Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Vorderthal
03.09.2020
03.09.2020 16:34 Uhr

Wieder zwei tote Schafe in der March

In Vorderthal wurden zwei tote Schafe gefunden. Die Rissspuren an einem der beiden Tiere deuten darauf hin, dass sie durch ein Grossraubtier gerissen wurden.

Heute Donnerstag meldete ein Tierhalter im Gebiet Oberer Rempen, Vorderthal dem zuständigen Wildhüter zwei tote Schafe. In der Mitteilung des Kanton Schwyz heisst es: «Die vorgefundenen Rissspuren und die angetroffene Situation vor Ort weisen darauf hin, dass zumindest ein Schaf durch ein Grossraubtier (Wolf oder Luchs) gerissen wurde.»

Der Wildhüter nahm an beiden Schafen DNA-Proben zur Analyse. Aufgrund der aktuellen Situation hat die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz den Herdenschutzalarm via SMS-Mitteilung an die Landwirte und Kleintierzüchter ausgelöst. Weitere Abklärungen sind gemäss Mitteilung derzeit im Gang.

Bereits am Samstag, 29. August, wurde auf dem Gemeindegebiet von Schübelbach ein Schaf gerissen, wahrscheinlich durch einen Wolf. Um 7.30 Uhr wurde dem Wildhüter durch den Tierhalter im Gebiet Hofweidstrasse Schübelbach ein gerissenes Schaf gemeldet. «Die vorgefundenen Rissspuren und die angetroffene Situation vor Ort weisen darauf hin, dass das Schaf vermutlich durch einen Wolf gerissen wurde», teilt das Schwyzer Umweltdepartement am Samstagnachmittag in einem Bulletin mit.

Redaktion March24/Höfe24/Bote der Urschweiz