Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
17.04.2020
17.04.2020 11:09 Uhr

«Die Mitglieder haben verstanden»

Ein eher nachdenklicher TC-Ried-Clubmanager Milo Oswald hofft, dass die Tennissaison 2020 irgendwie stattfinden kann. (Bild Bruno Füchslin)
Auch beim TC Ried Wollerau kam alles ganz anders als geplant: Die von Platzchef Jörg Bebie toll hergerichteten Spielfelder liegen unbenutzt im eigenen Sand. Die geplanten Turniere sind noch nicht abgesagt.

von Bruno Füchslin

«Ein bisschen surreal bist abstrakt ist die Situation schon», sagt TC-Ried-Clubmanager Milo Oswald und fügt an: «Am Samstag hätten wir auf unseren Anlagen den traditionellen Saisonauftakt-Apéro durchgeführt. Bei so bilderbuchschönem Tenniswetter zu Hause sitzen und Däumchen drehen ist nicht das, was sich der Verein beziehungsweise seine Mitglieder und Besucher gewünscht haben. Aber die Situation ist, wie sie ist. Auch wir müssen warten und uns weiter in Geduld üben.»

«Es ist angerichtet»: Diese Losung galt wie bei Hunderten Tennisvereinen ebenso beim am 10. Januar 1984 gegründeten TC Ried Wollerau. Ein traditionell umfangreicher Jahres-Veranstaltungskalender wartete im Wochen- und Monatsrhythmus auf Erfüllung.

Wie alle andern hat auch Oswald zu Beginn des Jahres von Corona «aus einer weit entfernten Region» vernommen. Dass dieses Virus innerhalb weniger Wochen mit all seinen wirtschaftlichen und zwischenmenschlichen Konsequenzen die halbe Welt erfasste – wer hätte es damals gedacht?

«Die Mitglieder haben verstanden»

«Nach dem Lockdown am 16. März war klar und wurde entschieden: Wir halten uns an die Behörden-Vorgaben und schliessen sowohl Aussenanlagen wie die Tennishalle. Ganz wenige Anfragen betreffend ‹könnte man nicht doch noch dies und jenes› mussten wir strikte ablehnen.Unter dem Strich haben die Mitglieder verstanden: Es geht um weit mehr als individuelle Bedürfnisse», resümiert der 70-Jährige.

Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Donnerstag, 16. April.

Noch kein Abo?

Bruno Füchslin