Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
14.07.2021

«Appetitlicher» Aufenthalt im Chocolarium Maestrani

Die Kinder durften selber ihre Schokolade rauslassen und giessen.
Die Kinder durften selber ihre Schokolade rauslassen und giessen. Bild: Soraya Valentino und Lea Schnyder
Egal ob Schokoladengiessen oder einen spannenden Rundgang erleben: Die Ferienspasskinder hatten ein spannendes und «appetitliches» Programm.

Am Dienstag besuchte eine Gruppe von 30 Kindern und drei Leitern das Chocolarium Maestrani in Flawil. Um 12.15 Uhr holte ein Mächler-Car die Gruppe ab. Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe machte zuerst den Rundgang durch die Fabrik, dieser Gruppe schlossen wir uns an und besuchten verschiedene Posten, die uns einen spannenden Einblick in die Welt der Schokolade von Maestrani boten. Wir hatten mehrere Möglichkeiten, Schokolade in den verschiedensten Formen und Geschmäckern zu probieren. Die Fabrik war sehr familienfreundlich gestaltet und ist deshalb empfehlenswert für alle Altersgruppen. Die andere Gruppe besuchte zuerst das Schokoladentafelgiessen. 

Das Kinder-Interwiew

Nach dem Schoki-Rundgang haben wir ein paar Kinder Interviewt und zu unserem Glück waren sie begeistert. Carlo (9) sagte: «Mir hat die Führung sehr gut gefallen und besonders das Probieren der verschiedenen Schoko-Sorten hat mir am besten gefallen.» Julia (9) bestätigt Carlos Meinung. Die meisten Kinder haben sich aus Eigeninitiative angemeldet. Melina (8) jedoch berichtete: «Eigentlich hatte sich mein Bruder angemeldet, aber da er krank ist, hat meine Mama mich geschickt, aber ich bin froh, dass ich kommen durfte.»

Das Schokoladengiessen

Danach wechselten wir mit der zweiten Gruppe und gingen zum Schokogiessen. Eine Mitarbeiterin, die den Kindern das Schokogiessen beibrachte, teilte uns viele spannende Fakten über die Schokolade mit, etwa dass Milchschokolade am beliebtesten ist. Wir fragten sie, was sie an ihrem Beruf besonders toll findet, und sie antwortete: «Ich liebe die Abwechslung, dass jeder Tag etwas anderes bringt, und natürlich der feine Genuss der Maestrani-Schokolade.» 

Acht von 30 Kindern waren schon mal dort, wollten aber gerne nochmals kommen. Wir glauben, dass es für alle ein erlebnisreicher und toller Nachmittag war. Auch wir haben es toll gefunden. Also wirklich empfehlenswert!

Lea Schnyder und Soraya Valentino