Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Lifestyle
25.07.2021
21.07.2021 10:00 Uhr

So wird das Limmat-Böötlen zum sicheren Vergnügen

Böötle kann gefährlich werden, wenn man die Grundregeln nicht beachtet.
Böötle kann gefährlich werden, wenn man die Grundregeln nicht beachtet. Bild: Unsplash
Sommer, Wasser, Gummiboot: An schönen Wochenenden sind die Limmat und die Linth jeweils voll mit Hobbykapitänen. Damit sie ihren Ausflug auch sicher geniessen können, veröffentlichen die EKZ und die EWZ einen Kurzfilm, der die bewährten Regeln und Tipps in Erinnerung ruft.

Das Böötlen ist nicht ungefährlich. Jedes Jahr ertrinken dabei auf Schweizer Seen und Flüssen im Schnitt fünf Personen, wie es in einer Mitteilung heisst. Gerade beim Hönggerwehr auf der Limmat kommt es immer wieder zu lebensbedrohlichen Situationen. Nur acht Prozent der Böötler tragen eine Rettungsweste – obwohl sie Pflicht wäre. Hier ein paar Tipps:

1.

Schreib dein Boot mit deinem Namen, deiner Telefonnummer und deiner Adresse an.

2.

Nimm eine Rettungsweste mit. Das ist Pflicht.

3.

Die auf dem Boot angegebene Nutzlast darf nicht überschritten werden.

4.

Steige nur ins Boot, wenn du auch schwimmen kannst.

5.

Auf Alkohol und andere Drogen verzichten.

6.

Boote nicht zusammenbinden.

7. 

Halte dich nicht zu lang in kaltem Wasser auf. Unterkühlung kann zu Muskelkrämpfen führen.

8.

Frühzeitig aussteigen, bevor es gefährlich wird.

Redaktion March24 und Höfe24