Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Wollerau
09.06.2021

Eispark-Saison soll trotz Verlust weiter gehen

Der Eispark Erlenmoos schloss die letzte Saison mit einem Verlust ab. Bild: zvg
Der Verein Eispark Erlenmoos plant, der Jugend von Wollerau und Umgebung auch im nächsten Winter ein unvergessliches Erlebnis zu ermöglichen. Trotz Verlusts blickt man positiv in die Zukunft.

Der Eispark Erlenmoos will der Jugend, den Familien und allen Hobbysportlern ein unvergessliches Wintererlebnis ermöglichen.

An der sechsten Generalversammlung des Vereins Eispark Erlenmoos blickten die Vorstandsmitglieder auf eine schwierige Saison 2020/21 zurück. Die Pandemie hat den Winter geprägt, es gab viele Einschränkungen für die Besucher. Trotzdem konnte zumindest für unsere Jugend Eissport angeboten werden. Das neue und heimelige Böni Hüttli, welches seine Besucher auch zu gemütlichen Fondue- und Raclette Abende hätte einladen wollen, konnte leider kaum geöffnet werden. Ab dem 22. Dezember musste das Hüttli coronabedingt schliessen und sich auf ein Take-away-Angebot beschränken. Trotz beträchtlichem Defizit möchte der Vorstand mit dem Verbleib des Eisparks Erlenmoos zur Normalisierung des Winterlebens 2021/22 in der Region beitragen.  

Trotz Verlust positiv in Zukunft

Im Jahresrückblick schaut Vereinspräsidentin Marlene Müller-Diethelm auf die sechste Wintersaison zurück. Alle Vorstandsmitglieder haben in ihren Ressorts einen grossen Beitrag geleistet. Zusätzlich konnte der Vorstand wiederum auf die Unterstützung von freiwilligen Helferinnen und Helfer zählen, die beim Auf- und Abbau tatkräftig mitgeholfen haben.

Insgesamt wurden rund 750 Stunden Einsatz geleistet. Der Eispark Erlenmoos erreichte in der vergangenen Wintersaison mit lediglich 7000 Eintritten nur die Hälfte der Vorsaison. Es resultierte aufgrund der allgemeinen Corona-Restriktionen des Kantons und der Gemeinde ein unverschuldeter Verlust von fast 24' 000 Franken, welchen es nun zu verkraften gilt. Die vielen glänzenden Kinderaugen sind für den Vorstand des Eisparks Erlenmoos jedoch Motivation genug, alles daran zu setzen, das überregional beliebte Eisfeld zu erhalten und in die siebte Saison zu führen.

Unterstützung ist wichtig

Der Eispark Erlenmoos hat Zukunft. Ohne den geschätzten Rückhalt aller Sponsoren und Gönner wäre diese schwierigen Saison nicht möglich gewesen. Der Verein ist auch weiterhin auf finanzielle Unterstützung angewiesen und freut sich auf bestehende und neue Sponsoren und interessierte Gönner, ohne die ein Betrieb des Eisfelds im Erlenmoos in Wollerau nicht möglich wäre. Die aktuelle Situation rund um das Coronavirus und die finanziellen Möglichkeiten einiger stark von der Pandemie betroffenen Sponsoren schränken die Vorbereitungen für die Saison 2020/2021 ein. Es ist in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld ein grosser Aufwand, rund 350' 000 Franken für ein ausgeglichenes Budget zu generieren. Bei den privaten Gönnern können mit Freude bereits einige Zusagen verdankt werden. Weitere Mittel sind noch nötig und entsprechend mehr als willkommen. Der Vorstand dankt für jegliche Unterstützung. 

Gut aufgestellt für die Zukunft

Es ist erfreulich, dass sich alle im Vorstand entschieden haben weiter zu machen, so können wir auf bewährte Kräfte zählen. Dieses Jahr konnte zudem der Baurechtsvertrag mit der Korporation Wollerau unterzeichnet werden. Somit ist der Verein einen Schritt näher am Ziel, eine gute und permanente Infrastruktur für den Eissport zur Verfügung zu stellen. Das Projekt Kunsteisbahn im Erlenmoos wird in den nächsten Wochen im Detail vorgestellt.

Redaktion March24 und Höfe24