Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Pfäffikon
25.01.2021

Prämierung der besten Abschlussarbeiten an der KSA

Im vergangenen Jahr überreichte Dr. Josef Kunz von «Schweizer Jugend forscht» an der Prämierungsfeier die Einladungen zum nationalen Wettbewerb. Bild: zvg
146 Matura-, 22 Fachmatur- und 23 Facharbeiten wurden an der Kantonsschule Ausserschwyz abgegeben und präsentiert. 17 davon erhielten die Bestnote 6 und werden prämiert.

Wer bin ich, woher komme ich? Wie verändert die künstliche Intelligenz die Rechtsberatung? Wie beeinflussen Metaphern das Denken und Handeln in den Zeiten von Covid-19? Was muss man beim Schreiben einer Biografie beachten? Wie hat die bürgerliche Politik die rechtsextreme Frontenbewegung im Kanton Schwyz zur Zeit des deutschen Nationalsozialismus beeinflusst? Wie können Oberstufenschüler für die Problematik sozialer Netzwerke sensibilisiert werden?

Beste Arbeiten bei «Schweizer Jugend forscht» eingereicht

Mit diesen und vielen anderen Fragen haben sich die Fachmittelschülerinnen, Maturanden und Fachmaturandinnen der Kantonsschule Ausserschwyz in ihren Abschlussarbeiten beschäftigt, die im Herbst 2020 im kleinen Rahmen präsentiert worden sind. Die besten dieser Arbeiten werden jeweils von einer unabhängigen, externen Jury bewertet und bei der Organisation «Schweizer Jugend forscht» eingereicht. Besonders begabte Jugendliche erhalten damit die Möglichkeit, am nationalen Wettbewerb teilzunehmen und tolle Preise zu gewinnen.

Kürzlich wurden die besten Arbeiten von der Jury beurteilt und auf den 1. oder 2. Rang gewählt (siehe Aufstellung). Dabei wurden das hohe Niveau der Arbeiten sowie die Fachkompetenz, die Ausdauer und die grosse Kreativität der Autorinnen und Autoren allseits gelobt. Vier Autorinnen erhalten ausserdem eine Einladung von «Schweizer Jugend forscht».

Preise von Firmen, aber keine Prämierungsfeier

Die Prämierungsfeier, welche für den 29.Januar geplant war, fällt in diesem Jahr leider aus. Die Ausgezeichneten erhalten ihre Preise, welche von verschiedenen Firmen gespendet werden, stattdessen an den entsprechenden Abschlussfeiern.

Prämierung im 1. Rang


Elena Alisa Solari, FM4, Wangen: Eine Reise durch das Universum. Erstellen einer Unterrichtseinheit für den Zyklus I

Anna Picard, M4a, Wollerau: Wer bin ich? Woher komme ich? Eine Analyse von genealogischen Genetiktests

Yanis Gisler, M4C, Galgenen: Erstellen eines Handbuchs für Laufkoordinationstrainings im Juniorenfussball

Leandro Zavatta, M4C, Lachen: Mani Matter: Eine Reise durch vier Musikgenres, die beliebten Klassiker neu arrangiert

Leonie Frischknecht, S4d, Schindellegi: Die Frontenbewegung im Kanton Schwyz

Kim Spieser, S4d, Lachen: Die Kreation eines animierten Kurzfilmes im Coming-of-Age Genre

Svenja Eichenberger, S4e, Wollerau: Der Einfluss von konzeptuellen Metaphern auf das Denken und Handeln in den Zeiten von COVID-19

Dennis Fabian Schilling, S4e, Freienbach: KI vs Jurist? – KI & Jurist! Wie verändert künstliche Intelligenz die Rechtsberatung?

Prämierung im 2. Rang


Uma Fanzott, FM4, Niederurnen: Soziale Netzwerke – Unterrichtseinheit in einer 6. Klasse

Valentina Lazzarini, FM3, Altendorf: beWEGig – Der Weg zu mehr Bewegung vor der Haustür

Tristan Koning, M4a, Feusisberg: Analyse der aerodynamischen Eigenschaften von Heckflügeln

Fabienne Brunner, M4b, Wilen: Songwriting – Eine Komposition inspiriert von Bruno Mars

Nina Bürer, S4d, Galgenen: Der Eisenstatus bei veganer Ernährung im Ausdauersport

Cora Krammer, S4d, Wilen bei Wollerau: The Influence of Gender, Age and Culture on Emotion Recognition: Based on Seven Positive Emotions

Flavia Steiner, S4e, Wilen: Suworow – Feind oder Held? Die Wahrnehmung der Innerschweizer Bevölkerung Suworows im Jahre 1799

Kayla Rüttimann, S4F, Tuggen: Das Schreiben einer Biografie

Michelle Schnyder, S4F, Siebnen: Die Wiedergutmachung von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen

Redaktion March24 und Höfe24