Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport
08.09.2020

Ausgeglichenes Interclub-Wochenende

Olaf Schürmann gewann souverän und gab nur ein Game ab. (Bild: Franz Feldmann)
Für den TC Lachen resultierten drei ganz klare Siege und zwei sehr knappe Niederlagen.

Bei ausgezeichnetem Tenniswetter lief am Samstag einfach alles wie am Schnürchen für die Lachnerinnen: Die Damen 2. Liga gewannen ihr Heimspiel gegen Sonnenfeld Männedorf ganz klar mit 6:0.

Das Heimspiel der Damen 40+ 2. Liga gegen Engstringen verlief ebenfalls ganz nach Wunsch. Anschliessend an die vier gewonnenen Einzel konnten beide Doppel siegreich beendet werden. So stiegen auch sie, nach der wetterbedingten Spielabsage am letzten Wochenende, sehr erfolgreich mit 6:0 ins Turnier ein. Alle langjährigen Spielerinnen sowie die neu mitspielende Tanja Stovickova konnten feiern.

Drei Debütanten

Die Herren 3. Liga trumpften in Kilchberg ebenfalls auf. Jamie Rüegg parierte gegen seinen starken Gegner mit seinem sicheren Spiel (6:4, 6:4). Florian Heigl hatte sein Einzel jederzeit unter Kontrolle (6:0, 6:4), so auch Olaf Schürmann, der praktisch fehlerfrei spielte (6:1, 6:0). Christian Kamers Gegner spielte anfangs sehr stark, liess jedoch immer mehr nach. Nach drei Sätzen war der Sieger klar (2:6, 6:0, 6:3).

Timo Bakaus zog das härteste Los und unterlag dem ehemaligen ATP-Spieler Toma Petkov klar. Patrick Rüegg meisterte sein erstes IC-Spiel und gewann ebenfalls in zwei Sätzen. Nach den Doppel stand es am Ende 2:7. Dieses Resultat kann sich umso mehr sehen lassen, da das Team mit drei jungen Interclub-Debütanten am Start war. 

Regen am Sonntag

Die Herren 45+ NLB/NLC konnten am Sonntag in Lachen bedingt durch den Regen nur die Einzel gegen Wettswil spielen. Mark Roth musste aufgrund einer Verletzung das Spiel frühzeitig beenden. Trotz guter Spiele und starker Leistungen unterlagen die Lachner den gut aufspielenden Wettswilern mit 2:3. Da es am Sonntag in Lachen ganztags regnete, waren die Herren 45+ 2. Liga froh, bei trockenem Wetter und optimalen Bedingungen in Affoltern am Albis zu spielen.

Alle Einzel waren sehr knapp, drei gingen gar über drei Sätze. Leider hat sich auch hier Volkmar Säwert bei Satzführung an der Wade verletzt und musste sein Einzel abbrechen. Die Doppel gingen nach starken Leistungen 1:1 aus. In der Summe, trotz knapper 3:4-Niederlage, war es ein sehr schöner Tennistag beim TC Säuliamt.

Die Herren 2. Liga hätten eigentlich in Tuggen spielen sollen, aufgrund der Platzbelegung wurde entschieden, in Lachen zu spielen. Aber wegen des schlechten Wetters mussten die Spiele abgesagt werden. Also eine auf dem Papier ganz und gar ausgeglichene IC-Runde für den TCL. Knappe Niederlagen und drei klare Siege sind die Bilanz des Wochenendes.

Redaktion March24/Höfe24