Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Digital
07.11.2022

Betrüger in Liechtenstein schicken Mails im Namen der Landespolizei

Betrüger verschicken im Fürstentum Liechtenstein Mails im Namen der Polizei, in denen sie behaupten, man habe sich strafbar gemacht. Die Landespolizei warnt. (Symbolbild)
Betrüger verschicken im Fürstentum Liechtenstein Mails im Namen der Polizei, in denen sie behaupten, man habe sich strafbar gemacht. Die Landespolizei warnt. (Symbolbild) Bild: KEYSTONE/STR
Die Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein hat am Freitag vor Betrügern gewarnt. Diese verschicken im Namen der Polizei Mails. Sie behaupten, man habe pädophile Inhalte im Internet verteilt. Würde man sich nicht innert 48 Stunden melden, drohe ein Haftbefehl.

Die Landespolizei rät, das Mail zu ignorieren und zu löschen. Keinesfalls sollte man sich bei der angegebenen Mailadresse melden.

Keystone-SDA