Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Kanton
19.06.2020

FISU-Flagge macht Halt im Kanton Schwyz

Bei der Talstation der neuen Stoosbahn konnte der Schwyzer Regierungsrat Andreas Barraud (l.) vom Urner Regierungsrat Beat Jörg (r.) die offizielle FISU-Flagge in Empfang nehmen. Ebenfalls anwesend war «Wuli», das Maskottchen der Winteruniversiade 2021. (Bild zvg)
Aktuell tourt die Flagge des internationalen Hochschulportverbands (FISU) durch die Zentralschweizer Kantone und macht dabei auch Halt im Kanton Schwyz, schreibt der Kanton in einer Medienmitteilung. Der Schwyzer Regierungsrat Andreas Barraud hat die Flagge vom Urner Regierungsrat Beat Jörg in Empfang genommen.

Vom 21. bis 31. Januar 2021 führen die sechs Zentralschweizer Kantone und die Stadt Luzern während elf Tagen die Winteruniversiade durch. Mit über 2500 Athleten zwischen 17 und 25 Jahren handelt es sich neben der Winterolympiade um den grössten polysportiven Anlass im Winter, wie es in der Medienmitteilung heisst.

Feierliche Fahnenübergabe
Der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli hat im März 2019 die FISU-Flagge vom Bürgermeister von Krasnojarsk (Sibirien) übernommen. Nun tourt die symbolträchtige Flagge, durch die Zentralschweiz.

Nach einigen Wochen im Urner Regierungsgebäude ist die Flagge heute weiter in den Kanton Schwyz gereist. Die feierliche Fahnenübergabe erfolgte zwischen dem Urner Regierungsrat Beat Jörg und dem Schwyzer Regierungsrat Andreas Barraud. Beide vertreten ihre Kantone im Trägerverein, welcher für die Durchführung dieses Grossanlasses verantwortlich zeichnet. Ebenfalls anwesend war «Wuli», das Maskottchen der Winteruniversiade 2021.

Die Übergabe fand in der Talstation der neuen Stoosbahn statt. Von dort aus werden die internationalen Spitzensportler der alpinen Ski-Disziplinen in einem halben Jahr auf den Stoos zum Klingenstock und zur Franz-Heinzer-Piste gelangen, wo die alpinen Skirennen stattfinden werden. Die FISU-Fahne weilt nun für einige Wochen in Schwyz und anschliessend auf dem Stoos, bevor sie die Reise dann weiter in den Kanton Zug führt.

Redaktion March24/Höfe24