Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Galgenen
15.06.2020

Grossartiger Reitsport rückt wieder in den Vordergrund

Siegerin Ariane Muff auf ihrer Stute Diamante unterwegs. (Bilder Katja Stuppia)
Mit einem würdigen Grand-Prix wurde das Late-Entry am Sonntag abgeschlossen. Ariane Muff mit Diamante verwies in einem spannenden Stechen die Deutsche Pia Reich mit PG Stagenta und den Westschweizer Edouard Schmitz mit Balenciana auf die Plätze.

Von Katja Stuppia

Nur noch drei Sprünge lagen vor Ariane Muff und Diamante. Mit einem aufmunternden «Hey» motivierte die Solothurnerin ihre Stute, sich nun nochmals zu konzentrieren. Und wirklich, sowohl die Kombination als auch der abschliessende Steilsprung in Richtung der Festwirtschaft überwand die schnelle elfjährige Holsteinerstute ohne Fehler.

Mit Startnummer 11 in den Grand-Prix gegangen, waren Ariane Muff und Diamante die ersten, die den anspruchsvollen Parcours ohne Fehler absolviert hatten. Die Freude der feinfühligen Reiterin war riesig. Von den insgesamt 60 gestarteten Paaren blieben schliesslich deren zehn ohne Fehler und massen sich danach im einmaligen Stechen um den Sieg. Dieses eröffnete Ariane Muff und legte mit einem weiteren fehlerfreien und sehr schnellen Ritt vor.

  • Annina Züger auf Batman d'Aiguilly.
    1 / 3
  • Je einmal Zweite und Neunte: Lynn Kistler aus Reichenburg mit Kasanova de Planeyse.
    2 / 3
  • War über 110 und 115 cm zweimal Sechster: Thomas Bischofberger aus Lachen mit Cassino.
    3 / 3

In der Tat bissen sich alle weiteren Teilnehmer daran die Zähne aus. Der Westschweizer Edouard Schmitz mit Balenciana wäre zwar noch etwas schneller gewesen, hatte aber einen Abwurf zu verzeichnen.

Und die in Romanshorn wohnhafte Deutsche Pia Reich blieb mit PB Stagenta, die im Besitz von Philipp und Annina Zügers Onkel Paul Bücheler steht, zwar fehlerfrei, benötigte aber mehr Zeit und wurde somit vor Schmitz Zweite. Ebenfalls im Stechen gewesen war der Europameister und Zweite der Weltrangliste, Martin Fuchs mit Stalando. Nach einem Abwurf klassierte er sich als Siebter.


Ausführlicher Bericht in der Ausgabe vom Montag, 15. Juni.

Noch kein Abo?

Redaktion March24/Höfe24