Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport
28.05.2020
28.05.2020 08:55 Uhr

In Galgenen wird wieder geritten

Bereits jetzt kann auf dem Gestüt Züger wieder trainiert werden. (Bild: Katja Stuppia)
Grünes Licht vom Bundesrat: Die Familie Züger wird vom 10. bis 14. Juni ein Late Entry Turnier in Galgenen veranstalten.

von Lars Morger

Für alle Sportler und Sportfans war gestern ein Freudentag. Der Bundesrat erlaubt ab dem 6. Juni wieder alle Sportarten, Trainings sind wieder ohne Einschränkungen der Gruppengrössen möglich. Gute Nachrichten bedeutet dies auch für das Gestüt Züger. Da ab dem 6. Juni auch Anlässe bis zu 300 Personen wieder erlaubt sind, kann in Galgenen ein Reitturnier stattfinden. OK-Präsident Philipp Züger machte sich bereits zu Beginn des Lockdowns Mitte März Gedanken über Turniere in kleineren Rahmen nach den ersten Lockerungen. Nun wird das sogenannte Late ­Entry Turnier eines der ersten Turniere überhaupt, die stattfinden. Deswegen, und auch weil im Ausland keine Turniere stattfinden werden, dürften an der SM-Qualifikationsprüfung vom Sonntagnachmittag die besten Reiter der Schweiz am Start stehen. Ein sportlicher Leckerbissen steht also bevor.

Offene Fragen klären
Dennoch gibt es auch noch einige offene Fragen zu klären. So wird sich das OK in den nächsten Tagen damit befassen, wie es garantieren kann, dass sich nicht mehr als 300 Personen gleichzeitig auf dem Gestüt aufhalten werden. Klar sei, dass es in diesem Jahr kein Turnier mit Volksfestcharakter werden könne. «Der reine Sport steht im Vordergrund, die Veranstaltung wird ohne Zuschauer stattfinden», erklärt OK-Präsident Züger.

 

Der komplette Bericht ist im March-Anzeiger und Höfner Volksblatt vom Donnerstag, 28. Mai zu lesen.

Noch kein Abo?

Lars Morger, March24 & Höfe24