Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Lachen
28.04.2022

Regierungsrat Kaspar Michel geht zur Mobiliar

Kaspar Michel übernimmt von Roland Egli die Leitung der Mobiliar in Lachen.
Kaspar Michel übernimmt von Roland Egli die Leitung der Mobiliar in Lachen. Bild: Anouk Arbenz / Die Mobiliar
Nach 23 Jahren gibt Roland Egli die Führung der Generalagentur auf Anfang 2023 ab. Nachfolger wird Kaspar Michel, welcher gestern seinen Rücktritt aus dem Regierungsrat bekanntgab

Kaspar Michel wird die Leitung der Generalagentur der Mobiliar in Lachen übernehmen. «Nach über 20 Jahren in der Politik ist jetzt der richtige Zeitpunkt für eine berufliche Neuorientierung und den Eintritt in die Privatwirtschaft. Ich freue mich sehr auf die Mobiliar», sagte der 51-Jährige gestern gegenüber dem «March-Anzeiger» und «Höfner Volksblatt».

Kaspar Michel hat diese Woche seinen Rücktritt aus dem Regierungsrat bekanntgegeben. «Seine grosse Motivation, sein unternehmerisches Denken und seine langjährige Führungserfahrung werden es Kaspar Michel erlauben, sich schnell das nötige Fachwissen anzueignen und die Werte der Mobiliar zu leben», sagt Patric Deflorin, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter des Markt Managements in der heute veröffentlichten Medienmitteilung. 

Seit 2000 Generalagent in Lachen

Roland Egli (58) gibt auf Ende 2022 nach 23 Jahren die Leitung der Generalagentur Lachen ab, um sich beruflich neu zu orientieren. Es sei jedoch vorgesehen, dass er mit seiner breiten Erfahrung dem Unternehmen verbunden bleibe, heisst es in der Mitteilung. Wie, sei noch offen. Roland Egli begann seine berufliche Karriere als Lehrer an der Kaufmännischen Berufsschule in Lachen. Anschliessend war er als Revisor bei der Schweizerischen Bankgesellschaft in Zürich und als Berater bei Seestatt Consulting AG in Altendorf tätig, bevor er im Jahr 2000 Generalagent in Lachen wurde. Acht Jahre später übernahm er das Präsidium der Generalagenten-Vereinigung GAV der Mobiliar, das er bis 2010 führte.

«Roland Egli hat die Generalagentur Lachen stark weiterentwickelt, geprägt und in der Region fest verankert. Mit grossem Herzblut setzte er sich während über 20 Jahren für seine Kunnden, seine Mitarbeitenden und die ganze Mobiliar ein. Ich danke Ihm für diese grosse Leistung», lässt sich Patric Deflorin in der Mitteilung zitieren.

Redaktion March24 & Höfe24