Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Reichenburg
26.11.2021
06.05.2022 15:37 Uhr

Märchler Fasnacht gibts nun als Memory

Andreas Winet hat gemeinsam mit Ravensburger Spiele ein Märchler Fasnachts Memory auf den Markt gebracht.
Andreas Winet hat gemeinsam mit Ravensburger Spiele ein Märchler Fasnachts Memory auf den Markt gebracht. Bild: Silvia Gisler
Falls es im nächsten Jahr erneut keine typische Märchler Fasnacht geben wird, sorgt nun immerhin ein Memory für ein bisschen Fasnachts-Stimmung zu Hause.

Der 43-jährige Reichenburger Brauchtumsspezialist Andreas Winet ist nie um eine Chance verlegen, die Märchler Fasnacht ins Bild zu rücken. Unzählige Ideen hat er bereits umgesetzt, die Neueste war auf den 11.11. geplant, kommt wegen Lieferschwierigkeiten nun eben etwas verspätet auf den Markt. Es handelt sich dabei um ein Fasnachts-Memory mit 48 Kartenpaaren.

Figuren in typischer Pose

«Meine Kinder spielen sehr gerne Memory und sind wie ich begeisterte Fasnächtler», erzählt Winet. Dies habe dazu geführt, dass sie ihren Vater eines Tages gefragt haben, weshalb es eigentlich kein Fasnachts-Memory gebe. Die Frage gefiel dem Familienvater und motivierte ihn, ein spezielles Fasnachts-Memory zu kreieren und bei Ravensburger Spiele zu bestellen. Die Suche nach guten Bildern der Märchler Fasnachtsfiguren begann. «Bis auf ein paar wenige Bilder habe ich alle selber geschossen», erklärt Winet. Entsprechend hielten sich der Aufwand und das Hin und Her mit den Fasnachtsvereinen in Grenzen. Ob er denn sicher ist, keine Figur vergessen zu haben? «Ich habe sämtliche Fasnachtsvereine berücksichtigt», sagt Winet. «Ich habe aber bewusst nicht alle ihre Figuren abgebildet. Sonst wäre das Memory zu umfangreich geworden. » Meist habe er sich für die bekannteste Figur in einer für sie typischen Pose entschieden. Bei den Guggenmusiken sei es das letzte Kostüm, respektive der letzte Grind geworden.Bei den Einschellern habe er sich aus Datenschutzgründen für einen Ausschnitt der Glocken entschieden. «Ich musste darauf achten, dass bei meinen Bildern keine Zuschauer zu erkennen sind», informiert Winet weiter.

Bestellungen aufgeben

Das Memory umfasst 96 Bildkarten. «Es braucht sicherlich Ausdauer dafür», sagt Winet. Die verschiedenen Röllis zu unterscheiden, fällt selbst Erwachsenen nicht immer einfach, doch auch Kinder haben sicherlich Spass daran. In der selbstkreierten Spielanleitung von Winet sind die einzelnen Fasnachts-Memory-Sujets genau mit Namen und Herkunft beschrieben.

Bestellungen nimmt Andreas Winet unter andreas.winet@bluewin.ch gerne entgegen. Wer also noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, sollte sich beeilen und gleich heute eines der raren Stücke bestellen.

Weitere Infos unter brauchtumswerkstatt.ch

Silvia Gisler, Redaktion March24 & Höfe24