Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Lifestyle
24.11.2021

Tree Gum – 100 Prozent nachhaltig, null Prozent Plastik

Ein Team mit nachhaltigen Ideen: Leif Langenskiöld (links) und Dave Jaeggi (rechts).
Ein Team mit nachhaltigen Ideen: Leif Langenskiöld (links) und Dave Jaeggi (rechts). Bild: zvg
Ein Ausserschwyzer Start-up hat im Juli einen nachhaltigen Kaugummi auf den Markt gebracht. Co-Founder Dave Jaeggi erzählt, wie alles angefangen hat und wie es mit Tree Gum weitergeht.

Wie finden Sie die Vorstellung, auf Plastik herumzukauen? Nicht sehr appetitlich? Verständlich. Doch ebendies tut man, wenn man sich einen Kaugummi gönnt, denn: «Herkömmliche Kaugummis sind fast alle aus Erdöl beziehungsweise Plastik und weiteren synthetischen Zutaten hergestellt », erklären Leif Langenskiöld und Dave Jaeggi, die Gründer des Ausserschwyzer Start-ups Tree Gum AG. Das Produkt heisst ebenso wie das Startup «Tree Gum» und ist ein Kaugummi, welcher in der Schweiz produziert wird, 100 Prozent biologisch abbaubar ist und 0 Prozent Plastik enthält. Seit Juli kann man das Produkt kaufen – online über die Website des Unternehmens oder in diversen Kiosken, Tankstellen und in Concept Stores.

Von der Erkenntnis zur Idee

Doch wie kommt man darauf, ausgerechnet einen nachhaltigen Kaugummi zu entwickeln? Der Siebner Dave Jaeggi erklärt: «Da ich beim Autofahren oft Kaugummi kaue, habe ich in meinem Handschuhfach immer welche dabei.» Irgendwann habe er sich gefragt, woraus die Kaumasse eigentlich bestünde – und mit der Erkenntnis sei auch die Idee gekommen.

Nimmt man den Schweizer Kaugummi- Markt genauer unter die Lupe, stellt man fest: V6, Wrigleys, Stimorol & Co. stammen entweder von den Konzernen Mars oder Mondelez. Und: Keiner der beiden Konzerne hat Interesse darüber zu sprechen, dass ihre Produkte auf Plastik basieren. Zwar gibt es in Apotheken und Drogerien nachhaltige Kaugummis zu kaufen, doch: «Die Konsistenz ist nicht die gleiche – die Masse zerbröselt beim Kauen», erklärt der Kaugummi-Liebhaber Jaeggi.

650 Vorbestellungen

Auf der Suche nach der nachhaltigen Rezeptur, welche dem Kaugefühl des herkömmlichen Produktes gleichkommt, stiessen Langenskiöld und Jaeggi auf einen Schweizer Kaugummiproduzenten, welcher an der gesuchten Rezeptur arbeitete. «Zwar war diese noch nicht ganz ausgereift, doch unser Entschluss war klar: Wir entwickeln die Rezeptur gemeinsam weiter und bringen den natürlichen Kaugummi gemeinsam auf den Markt.» Um Tree Gum in die Tat umzusetzen, starteten Langenskiöld und Jaeggi im Mai ein Crowdfunding. «So konnten wir nicht nur das Produkt finanzieren, sondern auch herausfinden, ob die grosse Masse überhaupt an einem nachhaltigen Kaugummi interessiert ist.» Und das Interesse bestand: Rund 650 Frauen und Männer bestellten über das Crowdfunding ihre Tree Gum Portionen vor.

Der Kaugummi ist in den Aromen «Spearmint» und «Cinnamon» erhältlich. Bild: zvg

Tree Gum im Sortiment der grossen Detailhändler

Interessiert zeigten sich aber nicht nur Private, sondern auch KMUs und grosse Detailhändler: «Plötzlich klingelte das Telefon und Unternehmen wie Manor, Migros (online) oder Concept Stores waren am anderen Ende und wollten unser Produkt bestellen», erinnert sich Jaeggi. Das klingt doch vielversprechend. Die Gespräche mit den grossen Detailhändlern würden noch bis Ende Jahr laufen, sagt Co-Founder Jaeggi. «Wir hoffen, dass Tree Gum im Sortiment der einen oder anderen grossen Kette fixiert wird.» Und wenn es da mal so weit ist, können sich die jungen Unternehmer vorstellen, den umweltfreundlichen Kaugummi auch im Ausland zu vermarkten.

Was macht Tree Gum zu einem nachhaltigen Produkt?

Herkömmliche Kaugummis bestehen zu einem grossen Teil aus Plastik – und der ist biologisch nicht abbaubar. Setzt sich die Kaumasse auf dem Asphalt fest, zersetzt sie sich mit den Jahren zu schädlichem Mikroplastik. Dieser wiederum gelangt durch Regenwasser in die Natur. Tree Gum verwendet für die gummiartige Konsistenz anstatt Plastik und synthetische Zutaten den Saft des Chicle-Baumes und gewährleistet dadurch den biologischen Abbau der Kaumasse. Der Kaugummi ist in den Aromen «Spearmint» und «Cinnamon» erhältlich. Zudem pflanzt das Start-up nach jedem verkauften Multipack einen Baum. treegum.ch

Erika Unternährer, Redaktion March24 & Höfe24