Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
18.10.2021

Fussball-Roundup: Die Ergebnisse vom Wochenende

Einsiedeln-Torhüter Robin Nützel klärt vor Lachen/Altendorfs David Dimitriev (16).
Einsiedeln-Torhüter Robin Nützel klärt vor Lachen/Altendorfs David Dimitriev (16). Bild: Bruno Füchslin
Lachen/Altendorf siegt verdient im Derby gegen Einsiedeln, Tuggen gewinnt zu Hause gegen Paradiso und Freienbach gewinnt gegen das Tabellenschlusslicht Balzers mit 5:0.

Tuggen – Paradiso 1:0

Mit guter Mannschaftsleistung und solider Defensive gewinnt die Allensbach-Elf verdient mit 1:0. Das 1:0 lag lange für beide Teams in der Luft. Das Spiel wurde zur Nervenprobe, mit gefährlichen Aktionen auf beiden Seiten, im Wissen, dass ein Tor das Spiel entscheiden könnte. Die Erlösung liess jedoch noch auf sich warten. Erst in der letzten Minute der regulären Spielzeit erlöste Jakup Jakupov die Zuschauer und brachte einen Flankenball von Caine Keller im Tor unter. Einer, der durch hohe Aktivität und Ballbesitz auffiel, war Dein Barreiro. Die Defensive bleibt nun zum zweiten Mal in Folge makellos und scheint zur alten Sicherheit zurückzufinden. Der FC Tuggen befindet sich wieder im Formhoch. Gerade rechtzeitig für das zweite Lokalderby gegen Freienbach.

Balzers – Freienbach 0:5

Gegen das Tabellenschlusslicht Balzers gewinnt der FC Freienbach gleich mit 5:0. Knapp 20 Minuten dauerte es, bis die erste nennenswerte Aktion von einer der beiden Mannschaften notiert werden konnte. Es war Freibachs Stürmer Gabriel Machado, der mit einem Haken seinen Verteidiger austanzte und den Ball herrlich in die obere rechte Ecke zirkelte. Freienbach verwaltete die Führung in der Folge souverän. «Das war eine sehr konzentrierte Leistung», resümierte TrainerJürgen Seeberger das Freienbacher Gezeigte. Lediglich zu Beginn der zweiten Halbzeit machte Balzers etwas Druck. Diese heikle Phase endete mit einer Gelb-Roten Karte gegen die Liechtensteiner aber rasch. In Überzahl drehte die Freienbacher Offensive mächtig auf und schoss in effizienter Manier ein Tor nach dem anderen. Alessandro Sabino konnte sich dabei als Doppeltorschütze auszeichnen.

2. Liga Lachen/Altendorf – Einsiedeln 2:1

Die Lachner behielten gegen die Klosterdörfler, knapp aber verdient, mit 2:1 die Oberhand. Die Entscheidung fiel erst kurz vor Schluss mit dem Siegestreffer in der 82. Minute. Wie Matchwinner Galvez nach dem Spiel richtig analysierte, war es spielerisch sicher nicht die beste Leistung der Lachner. Aber, in Anbetracht der Tabellensituation, zählten am Schluss nur, dass diese wichtigen 3 Punkte ins Trockene gebracht werden konnten.

Weitere Ergebnisse


Phönix Seen   –   2. Liga Damen FC Lachen/Altendorf  
3:1

Siebnen 3. Liga   –   Albisrieden  2:0

Tuggen 2   –   Buttikon 4. Liga  1:0

Wollerau 3. Liga  –  Lachen/Altendorf 2  0:1

 

Redaktion March24 & Höfe24