Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
28.09.2021

Sieben Ausserschwyzer Siege zum Herbstanfang

Marc Röthlisberger holt in Giubiasco mit Cruz einen Doppelsieg (hier am CSIO in St. Gallen).
Marc Röthlisberger holt in Giubiasco mit Cruz einen Doppelsieg (hier am CSIO in St. Gallen). Bild: Katja Stuppia
Derzeit werden zahlreiche Reitturniere ausgetragen, die im Frühling stattgefunden hätten. In fast allen Landesteilen waren dabei Ausserschwyzer Reiter unter den Besten zu finden.

Ausgerechnet in der Sonnenstube Tessin war der Regen am Sonntag der Spielverderber. Es regnete dermassen stark, dass der Sandplatz des nationalen Turniers in Giubiasco teilweise unter Wasser stand. «Wir setzten deshalb nicht mehr alle Pferde ein», erklärte Annina Züger, die aber auch so auf ein sportlich erfolgreiches Wochenende zurückblicken kann. Als just zu Beginn des Grand-Prix am Sonntagnachmittag das Wetter etwas besser wurde, ritten Annina und Philipp Züger ihre beiden ersten Pferde Batman und Cantata doch noch. «Weil beide erneut ausgezeichnete Runden zeigten und der Regen danach wieder einsetzte, verzichteten wir aber dann auf einen Start mit unseren zweiten Pferden und auch die Prüfungen am Morgen hatten wir wegen des starken Regens ausgelassen.» Annina Züger wurde mit Batman d’Aiguilly im Grand-Prix ausgezeichnete Vierte – die Prüfung war als Zweiphasenspringen ausgetragen worden und sie war in beiden Phasen fehlerfrei geblieben. Philipp Züger verzeichnete mit Cantata zwar einen Abwurf, er hatte aber mit der Stute die Tage zuvor eine Prüfung über 140 cm gewonnen und war einmal Dritter geworden. Auch Batman war über 140 cm als Zwölfter bereits klassiert gewesen.

Ausserschwyzer Macht in Giubiasco

Bestens im Schuss waren auch Berlin Blue und PB Dicannus. Annina Züger wurde mit PB Dicannus über 135 cm Vierte und über 140 cm ebenfalls Vierte. Blue klassierte sich als Zweiter über 135 cm und als Sechster über 140 cm. Mit seinen Nachwuchspferden Castagnola und Contess feierte Philipp Züger ausserdem über 120 cm einen Doppelsieg. Zwei Klassierungen über 110 und 115 cm holte auch Philipp Zügers Frau Sarah mit Caramia und auch die Lachnerin Julie Kohli war mit Camelot auf dieser Stufe klassiert.

Philipp Züger siegte mit Cantata in Giubiasco. Bild: Katja Stuppia

Der Wollerauer Marc Röthlisberger gewann mit Cruz zwei Prüfungen über 130 und 135 cm, einmal wurde er zusätzlich mit Cavaluna Zweiter und mit Cameron Deluxe holte er über 110 cm ebenfalls einen zweiten Platz. Georgina Leimer aus Wollerau war mit Clintheart über 125 cm Achte, mit Ninette über 130 cm und 135 cm Fünfte und Achte und mit Acolino über 140 cm Neunte. Einen feinen sechsten Platz holte ausserdem die Bereiterin vom Gestüt Züger, Miriam Streuli mit Electra, über 135 cm.

Siege und Klassierungen von Altstätten bis Bonaduz

In Winterthur war die Galgenerin Debora Imfeld mit Obelisk über 110 cm klassiert und Nadja Mächler war mit Quite Capitola über 120 cm Sechste. In Altstätten reihte sich die Pfäffikerin Deborah Hüppi mit Queen Erna über 110 cm zweimal unter die Klassierten, die Wollerauerin Celestina Rhyner war mit N Davana R über 120 cm Siebte und die junge Wollerauerin Alessandra Haka war mit ihrem Pony Mel Brooks Memphis über 70 und 80 cm zweimal Erste.

Alessandra Haka wurde in Altstätten zweimal Erste. Bild: Katja Stuppia

In Bonaduz schliesslich waren die Dressurreiter an den Start gegangen. Und auch hier reichte es für einen Sieg: Anna-Louise Strodthoff-Schneider aus Feusisberg entschied mit Harriet ein GA03 für sich und war im GA01 Siebte. Lara Stuppia aus Lachen klassierte sich mit Beautiful Boy zweimal als Achte und die gebürtige Märchlerin Melania Mangia war mit Rubinero Royal im GA01 Vierte und mit Montano Bellini im GA09 Dritte und im L11 Fünfte. In den nächsten Wochen stehen zahlreiche weitere Turniere in der Gegend auf dem Programm, darunter wird gleich an vier Wochenenden in Rüti ZH geritten. Mehrere Reiter des Gestüts Züger gehen ausserdem übernächste Woche nochmals an einem internationalen Turnier im italienischen Gorla Minore an den Start.

Anna-Louise Strodthoff-Schneider aus Feusisberg entschied mit Harriet ein GA03 für sich und war im GA01 Siebte. Bild: Katja Stuppia
Katja Stuppia, Freie Mitarbeiterin March24&Höfe24