Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
08.09.2021

U20-Herren des TSV Galgenen gewinnen Mannschaft-Mehrkampf-Meisterschaft

Lars Grüninger wurde hinter seinem Zwillingsbruder Nils Grüninger Zweiter.
Lars Grüninger wurde hinter seinem Zwillingsbruder Nils Grüninger Zweiter. Bild: Franz Feldmann
Am Final der Leichtathletik Mannschafts-Mehrkampf-Meisterschaft (LMM) brillieren überraschend die Galgener U20-Herren. Die U18- und U20-Frauen werden Dritte.

In Sargans fand der Schweizerfinal des Leichtathletik-Mannschafts-Mehrkampfs (LMM) statt. Dafür konnten sich drei Mannschaften des TSV Galgenen qualifizieren. Alle drei Teams durften sich berechtigte Hoffnungen auf einen Podestplatz machen. Fulminant starteten die Jungs in der Kategorie U20 in den Wettkampf. Über die 100 m wurden gleich mehrere persönliche Bestleistungen erzielt. Dabei lieferten sich die Grüninger-Zwillingsbrüder lange ein Duell um den Disziplinen-Sieg. Am Schluss gewann Nils Grüninger mit 11.56 s gefolgt von Lars Grüninger mit 11.68 s das Sprintduell. Mit diesem Paukenschlag setzten sie sich gleich an die Spitze der Zwischenrangliste, welche sie bis zum Schluss des Wettkampfs am liebsten nicht mehr abgeben wollten.

Mit weiteren sehr guten Einzelresultaten konnte dieses Unterfangen bis vor der letzten Disziplin, dem abschliessenden 1000-m-Lauf, eingehalten werden. Dass es zum Schluss knapp werden sollte, war den sechs Jungs vom TSV Galgenen aber absolut bewusst, sind doch die Verfolger des TV Unterseen als sehr gute Läufer bekannt. Doch zum Schluss blieben winzige sieben Punkte Reserve übrig und so konnte das Team sensationell den Schweizer Final gewinnen.

Chiara Risi erzielte die grösste Gesamtpunktzahl aller Teilnehmerinnen. Bild: Franz Feldmann

Frauen auf dem dritten Platz

Ebenfalls einen Podestplatz peilte das U18 Frauen-Team an. Einen sehr guten Wettkampftag zog Chiara Risi ein. Sie erzielte die grösste Gesamtpunktzahl aller Teilnehmerinnen in dieser Kategorie. Dies trug dazu bei, dass die Zielsetzung des Teams sowie auch des Trainers mit dem dritten Rang erfüllt werden konnte. Das Gleiche kann vom U20-Frauen-Team berichtet werden. Auch sie lieferten einen sehr guten Wettkampf ab und durften sich an der Siegerehrung die Bronzemedaille umhängen.

Redaktion March24 & Höfe24