Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
27.04.2020

Täglich 150 Bussen

An den Schweizer Grenzen werden täglich etwa 150 Bussen verhängt. Das erklärte die eidgenössische Zollverwaltung (EZV) gestern auf Anfrage.

Wegen der zahlreichen Einreiseverweigerungen – vom 13. März bis gestern waren es 56'000 – hatte der Bundesrat am 16. April die Bestimmungen präzisiert. Insbesondere Einkaufstourismus wird seither mit einer Busse von 100 Franken bestraft, weil er die Grenzbehörden unnötig zusätzlich belastet.

Nicht verboten sind Tourismus und Freizeitbeschäftigungen. Allerdings wird davon abgeraten. Bestraft werden mussten laut EZV auch Sachbeschädigungen an den Barrieren sowie Grenzübertritte an geschlossenen Grenzposten.

Zur Unterstützung der Grenzkontrollen hat die Armee 50 Berufs- und 750 Milizsoldaten im Einsatz. Die EZV setzt zudem Militärhelikopter ein.

Redaktion March24/Höfe24