Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Reichenburg
14.04.2020

Musikgesellschaft macht das Internet zur Bühne

Die Musikgesellschaft Reichenburg lebt das Vereinsleben von zu Hause weiter.
Die Musikgesellschaft Reichenburg gibt das Vereinsleben auch in Zeiten von Corona nicht so einfach auf. Unter dem Motto «mit Abstand zusammenhalten» hat sie ein witziges Video produziert. Es soll Freude bereiten und andere Dorfvereine zum nachahmen animieren.

Wegen des Coronavirus musste auch die Musikgesellschaft Reichenburg ihre Zusammenkünfte bis auf Weiteres absagen. Für ihre Mitglieder war dies aber längst kein Grund, nur auf der faulen Haut zu liegen und ihre Instrumente beiseite zu legen. Das Vereinsleben sollte weitergehen. «Wir waren in dieser Zeit nicht untätig und haben zu Hause weiter geübt und musiziert», sagt Karin Ballmann, Aktuarin der Musikgesellschaft Reichenburg.

Dass einfach alle nur für sich alleine im stillen Kämmerlein vor sich hin musizieren, schien aber keine Option zu sein. Deshalb hat sich die Musikgesellschaft etwas einfallen lassen, das nicht nur ihren Mitgliedern sichtlich Spass bereitet hat, sondern auch ihren Fans, Unterstützern und Ehrenmitgliedern eine Freude bereiten sollte. «Unser Dirigent Guillermo Casillas hat sich die Zeit genommen und ein Video zusammengeschnitten, wie wir von zu Hause aus unser Vereinsleben wortwörtlich weiterleben», erklärt Ballmann. «In dieser ausserordentlichen Zeit ist es wichtig, Abstand zu halten, aber dennoch zusammenzuhalten.»

Genau unter diesem Motto steht auch das Video, welches die Mitglieder des Musikvereins Reichenburg beim Spielen des Marschs «Ravanello» zeigt: musikalisch harmonisch und geeint, aber räumlich getrennt. So sieht man im Video, wie einige im heimischen Wohnzimmer spielen, andere marschieren mit ihrem Insturment durch den Garten, tragen lustige Kostüme oder beweisen gar Multitasking beim Musizieren auf dem Velo.

Das Video bietet auf jeden Fall nicht nur für die Ohren, sondern auch die Augen beste Unterhaltung. Während den gut zweieinhalb Minuten lässt sich so einiges beobachten. Die Musikgesellschaft hofft damit auch, andere Dorfvereine zum Nachahmen zu animieren – bestimmt hätten viele Freude daran.

Oliver Bosse