Kanton
24.03.2020

Nur zehn Frauen im neuen Kantonsrat: «Das ist ein Skandal»

Lediglich 10 Prozent des neuen Kantonsrats ist weiblich. Das ist sicher viel zu wenig.
Die Wahlen sind vorüber und einmal mehr blieben die Frauen auf der Strecke. Jetzt sitzen noch zehn Frauen im Kantonsparlament. Was sagen das Frauennetz Schwyz dazu – und die Wahlkampfleiter?

Eine, die nicht mit klaren Worten zurückhält, ist die ehemalige SP-Kantonsratspräsidentin und Wahlkampfleiterin Karin Schwiter. Nachden Wahlen, in denen in Ausserschwyz keine einzige neue Frau in den Kantonsrat gewählt wurde und kantonsweit lediglich drei Frauen, müsse im Kanton Schwyz dringend mehr für die Gleichstellung geschehen. Es sei ein Skandal, dass nur zehn Frauen im 100-köpfigen Gremium mitbestimmen können.

Die Wahlbetrachtung des Frauennetzes des Kantons Schwyz schliesst sich dem an, und auch die Wahlkampfleiter der CVP und FDP können sich keinen Reim darauf machen, weshalb nicht mehr Frauen gewählt wurden. Denn die Auswahl auf allen Listen sei gut gewesen, das Ergebnis aber ernüchternd.

Vollständiger Bericht in der Print-Ausgabe des «March-Anzeiger» und «Höfner Volksblatt« vom Dienstag, 24. März, zu lesen.

Noch kein Abo?

Johanna Mächler