Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
26.05.2021

Erfolgreiches Lachner Meeting

Der Altendörfler Jan Drabik (Mitte) sprintet los. Bild: ff
Bei der zweiten Durchführung des Lachner Meetings zeigten die Märchler und Höfner Werfer und Sprinter gute Leistungen.

Bei besseren Wetterbedingungen als vor einer Woche trafen sich am Pfingstmontag im Lachner Seefeld erneut die Sprinter und Werfer zu einem Wettkampf. Das Lachner Meeting wurde von Armin Spörri in erster Linie organisiert, um auch den Leichtathleten aus der zweiten Reihe, die über 20 Jahre alt sind, eine Startgelegenheit zu ermöglichen. 

Im Kugelstossen belegten die drei Ausserschwyzer Marco Bollmann (Lachen), Silvan Kuster und Leandros Manganas (beide Wollerau-Bäch) die drei letzten Plätze. Beim von Urs Hutmacher gewonnen Wettkampf trennten sie sich jeweils nur durch einen Zentimeter. Manganas stiess die Kugel auf 12.11, Bollmann auf 12.10 und Kuster auf 12.09 Meter. 

Der Wollerauer Leandros Manganas beim Kugelstossen. Bild: ff

Steigerung zur Vorwoche

Im Diskus-Wettkampf der Aktiven konnte der Wollerauer Silvan Kuster nicht zeigen, was er zurzeit draufhat. Er warf den Diskus auf 37.63 Meter und lag damit hinter seinem Vereinskollegen Manganas, der auf 37.81 Meter kam und somit weiter Fortschritte macht. Der Lachner Tim Fasser verpasste den Wettkampf krankheitsbedingt. 

Gegenüber der Vorwoche verbessern konnten sich die beiden Junioren Ramon Hegner (Nuolen, MU20) und Philipp Schmidli (Lachen, MU18). Hegner warf den Diskus zwei Meter weiter als vor einer Woche (44.37), Schmidli knapp 20 Zentimeter (42.64), womit er sein aktuell hohes Niveau bestätigen kann. Nach diesen Leistungen sind beide Athleten in der nationalen Bestenliste auf den zweiten Platz vorgestossen. 

Bei den Senioren konnten sich Martin Kuster (Freienbach) und Marco Bollmann im Vergleich zur Vorwoche ebenfalls steigern. Kuster warf auf 39.39 Meter (+ ein Meter), Bollmann auf 35.96 Meter (+ zwei Meter). 

Erfahrungen sammeln konnten auch vier junge Leichtathleten des KTV Altendorf und des TSV Galgenen. Zyra Strebel (Altendorf, WU18) warf den Diskus auf 29.76 Meter, während ihre Schwester Vanessa (WU20) 29.34 Meter erzielte. Nino Schärli (Galgenen, MU20) erreichte mit dem Diskus 30.29 Meter und mit der Kugel 10.80 Meter. Besonders im Diskus macht er laut Trainer Armin Spörri langsam Fortschritte. Sein Bruder Diego stiess die Kugel 11.22 Meter weit. 

  • Martin Kuster beim Diskuswerfen. Bild: ff
    1 / 2
  • Zyra Strebel (Altendorf) beim Diskuswerfen. Bild: ff
    2 / 2

Persönliche Bestleistungen

Neben den Werfern kamen in Lachen auch die Sprinter zum Einsatz. Das Wetter zeigte sich von seiner kühleren Seite, was für die Sprinter nicht optimal war. Dennoch zeigten die regionalen Sportlerinnen gute Leistungen. Martina Faggi vom TV Pfäffikon-
Freienbach lief über 100 (12.87 Sekunden) und 200 Meter (26.78) Bestleistungen der 15-Jährigen. Über 400 Meter gelang sowohl Lia Flattich (Pfäffikon-Freienbach, 57.73 s) als auch Shoelle Bruhin (Galgenen, 57.86 s) eine persönliche Bestleistung. In der U18-Kategorie duellierten sich über 100 und 200 Meter die beiden Pfäffikerinnen Annika Föllmi und Jenna Wenger um den Sieg. Über die kürzere Distanz waren die beiden zeitgleich (13.46 Sekunden), Föllmi aber zuerst über der Ziellinie. Über 200 Meter behielt Wenger das bessere Ende für sich und sprintete in 27.59 Sekunden zum Sieg.

Bei den Männern kämpften zwei Lachner um den Sieg im 100-Meter-Sprint. Thomas Hager (11.86 Sekunden) besiegte dabei Marko Ugrica (12.02). Jan Drabik ging in der U16-Kategorie an den Start. Der Altendörfler lief über 100 Meter 12.23 Sekunden und im 200-Meter-Rennen 24.41 Sekunden, was ihm zum Sieg reichte.

Lia Flattich stand im 400-m-Lauf am Lachner Meeting am Pfingstmontag im Einsatz. Bild: ff
Lars Morger, Sportredaktion March24 & Höfe24