Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kanton
17.01.2021

Firmen schiessen aus dem Boden wie Pilze

Bild: Collage
Das Schwyzer Handelsregister verzeichnet 19 000 Eintragungen und 1409 Neugründungen. Das sind Rekorde.

Der Kanton Schwyz ist für Firmen und Gesellschaften ein attraktiver Kanton. Im Jahr 2020 sind 1409 Gesellschaften im Kanton Schwyz gegründet worden. Dies entspricht der bisher höchsten Anzahl Neugründungen im Kanton Schwyz. Selbst der Rekordwert von 1268 Gründungen im Jahr 2019 konnte damit übertroffen werden.

«Ich führe dies auf die ausgezeichnete Wirtschaftspolitik, aber auch auf die sehr gute Steuerpolitik unseres Kantons zurück», sagt Othmar Aeschi, Leiter des Schwyzer Handelsregisters. Unterstrichen wird diese Aussage durch einen erneuten Rekord an Firmeneintragungen im zu Ende gegangenen Jahr.

Per 1.Januar 2021 seien im Handelsregister des Kantons Schwyz 19'134 Gesellschaften eingetragen. «Die Nettozunahme der eingetragenen Gesellschaften gegenüber dem Vorjahr beträgt 543 Gesellschaften. Damit weist der Kanton Schwyz erneut ein überdurchschnittliches Firmenwachstum auf», hält Aeschi weiter fest. Somit sind in Schwyz erstmals über 19'000 Firmen eingetragen.

Viele Stiftungen liessen sich «noch schnell» eintragen

Im Jahr 2020 wurden durch das Handelsregister total 7876 Eintragungen vorgenommen. Das entspricht einem Eintragungswachstum von mehr als sechs Prozent. «Für dieses Wachstum sind auch die privatrechtlichen Stiftungen mitverantwortlich. Diese hatten nach einer Karenzfrist von fünf Jahren eine Eintragung in Handelsregister vorzunehmen. Die Zunahme beträgt 91 Stiftungen», sagt Othmar Aeschi. Sie liessen sich kurz vor Ablauf der gesetzlichen Frist «noch schnell» ins Register eintragen.

Erhard Gick, Bote der Urschweiz