Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Wollerau
22.07.2020

«Das ist doch hirnlos»

Wer schneidet das Wurzelwerk eines Baumes auf dem Sapeurenweg am Etzel an? Eine solch unsinnige Handlung verärgert viele Wanderer. (Bild zvg)
Ein Wiler Anwohner wandert oft im schönen Etzelgebiet. Kürzlich hat er aber eine unschöne Entdeckung gemacht, die er eindeutig den Bikern zuschreibt.

von Johanna Mächler

Der leidenschaftliche Wanderer aus Wilen* kennt sich weit herum bestens aus. Jährlich gehe er etwa 200 Mal in der Etzel­region wandern, kennt den Berg wie seinen Hosensack. «Aber als ich heute morgen dem Sapeurenweg entlang ging, traute ich meinen Augen nicht», schrieb er vor einigen Tagen an unsere Redaktion.

«Dass die Biker alle Wanderwege beschädigen, daran haben wir Wanderer uns mittlerweile gewöhnt. Aber nun gehen die Biker so weit, dass sie schon mit den Motorsägen die Baumwurzeln abflachen, damit sie besser durchfahren können.»

Auf telefonische Anfrage bestätigt er die Aussage. «Geht es noch hirnloser?», entrüstet er sich erneut und hofft, dass diejenigen, die eine solche Verschandelung machen, auch gestellt werden. In ­seinen Aussagen beruft er sich auf weitere Wanderer, die sich oft über rücksichtslose Biker ärgern.

«Das ist weit her geholt.»
Maurus Köchli, Schwyzer Amt für Wald- und Naturgefahren

Sinnloser Eingriff in die Natur
«Das ist weit her geholt», relativiert Maurus Köchli vom Schwyzer Amt für Wald- und Naturgefahren auf Anfrage. Mit solch eindeutigen Schuldzu­weisungen an Biker entstehe nur Polemik. Hier die guten Wanderer – dort die bösen Biker, was nicht stimme. Das ihm zugestellte Bild beurteilt auch er als einen unsinnigen Eingriff, den er bedauert.

Warum jemand so etwas macht, dafür hat er auch keine Antwort, noch nicht mal eine Vermutung. In erster Linie müsste der Grundeigentümer oder der dort zuständige Förster die Lage anschauen und allenfalls aktiv werden, vielleicht Anzeige erstatten.

*Name der Redaktion bekannt

Redaktion MarchHöfe24