Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Freienbach
16.07.2020

Freienbacher «Putsch» in der Schwyzer SVP-Kantonalpartei?

Der bisherige politische Sekretär Bernhard Diethelm wurde abgewählt und durch René Zwahlen ersetzt.

Ein waschechter Wägitaler wurde durch einen gebürtigen Berner ersetzt: Das ist aussergewöhnlich für die SVP des Kantons Schwyz. Neben dem neuen Präsidenten Walter Duss (Bäch) wählte die Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag den Pfäffiker René Zwahlen zum neuen politischen Sekretär. Dies, obwohl der bisherige und seit vier Jahren amtierende Sekretär Bernhard Diethelm (Vorderthal) sich der Wiederwahl stellte. Für die Wahl Zwahlens brauchte es vier (!) Wahlgänge. In den ersten beiden Wahlgängen lag Zwahlen knapp vorne, erreichte jedoch das Absolute Mehr nicht. Im dritten Wahlgang holten beide Kandidaten gleich viele – 54 – Stimmen. Schliesslich genügte Zwahlen im vierten Wahlgang das Relative Mehr – er war gewählt, Diethelm abgewählt.

Damit wird die wählerstärkste Schwyzer Partei von einem Duo aus der Gemeinde Freienbach geführt. Präsident Walter Duss vertritt die SVP Freienbach seit 2008 im Schwyzer Kantonsrat, wo der 56-Jährige die einflussreiche Staatswirtschaftskommission (Stawiko) präsidiert. Der neue Sekretär René Zwahlen ist 51-jährig, von Beruf Verwaltungswirtschafter, Oberst im Generalstab und kandidierte für die SVP Freienbach anlässlich der Wahl vom 22. März als Kantonsrat. Mit 1086 Stimmen erreichte er den neunten Platz auf der 10er-Liste der SVP und holte damit das elftbeste Resultat aller Kandidierenden in Freienbach.

«Hätte gerne weitergemacht»

Der nicht wiedergewählte politische Sekretär Bernhard Diethelm wollte gegenüber unserer Zeitung nicht von Enttäuschung sprechen, aber «ich hätte dieses Amt gerne weitere vier Jahre ausgeübt». Der Wägitaler ist bekannt für seine rechtskonservative politische Haltung, mit der er nicht selten auch in den eigenen Reihen angeeckt ist.

Stefan Grüter, MarchHöfe24