Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport
14.07.2020

Pferdesport voller Leidenschaft

Niklaus Rutschi und Clearwater gewannen die in Fehraltorf erstmals ausgetragene Hauptprüfung über 140 cm. Am beliebten Turnier im Zürcher Oberland gab es auch zwei Ausserschwyzer Siege und zahlreiche Klassierungen.

Leidenschaft und der Wille, etwas gemeinsam zu schaffen, dies trieb OK-Präsident Roland Küpfer aus Herrliberg und das Team des Reitvereins Kempttal in den vergangenen Wochen und Monaten an. Zum ersten Mal nämlich wollte man an den Pferdesporttagen Fehraltorf eine Prüfung über 140 cm anbieten. Dann aber kam Corona, und das traditionelle Turnierdatum Anfang Juni geriet, je länger die Krise andauerte, in Gefahr. Roland Küpfer und sein Team hielten an ihrem Ziel fest. «Wir wollten dieses Turnier unbedingt austragen und zogen alle am selben Strick», erklärte Roland Küpfer während der Hauptprüfung am Sonntagnachmittag. Um auf der sicheren Seite zu sein, wurde ein neues Turnierdatum im Juli festgelegt und als die Nennphase eröffnete, konnte
Anigna Locher vom Turniersekretariat wenige Stunden später bekanntgeben: «Alles, auch die Hauptprüfung über 140 cm, ist ausgebucht.» 

Perfekte Infrastruktur

So stellte das OK innert kürzester Zeit einen Anlass auf die Beine, dem es an nichts fehlte. Die perfekte Infrastruktur wurde allseits gelobt. Der grosse Turnierplatz bot den Parcoursbauern vielseitige Möglichkeiten, um grosszügig bemessene Parcours zu bauen. Auch die Ausserschwyzer Reiter fühlten sich sichtlich wohl im Zürcher Oberland. Sowohl Selina Schlauri (Galgenen) mit Champions Lady als auch Sheyla Fuchs (Reichenburg) mit Donna Mira gewannen je eine Prüfung über 105 cm. Schlauri war in der zweiten Prüfung ausserdem noch als Vierte klassiert. In derselben Kategorie klassierte sich die Wangnerin Maria Kistler mit Carambo von Hof als Zweite und Fünfte sowie mit Charlistone als 16. Und Anna Georgiadis aus Schindellegi wurde mit Bali Mouche Siebte und Zehnte. 

Über 115 cm erreichte die Reichenburgerin Chiara Holdener mit TH Coco Rosie einen sechsten und zehnten Rang, Annina Züger (Galgenen) klassierte sich mit Happy Hour als Achte, Georgina Leimer (Wollerau) wurde mit Ninette 14. und einen vierten und 14. Rang holte sich Lisa Leuzinger (Mollis) mit Capone. Wie bereits in Maienfeld entschied Marc Röthlisberger mit Can Caipina zwei Prüfungen über 130 cm für sich. Wie Georgina Leimer und Lisa Leuzinger ist Röthlisberger mit seinen Pferden im Gestüt Züger in Galgenen beheimatet. Je eine Klassierung über 130 cm holten auch Annina Züger mit PB Dicannus und Philipp Züger mit Electra. Über 115 cm wurde Jasmin Michel (Schübelbach) mit Baluna 13. und über 90 cm holte sich Vivienne Hug (Wollerau) mit Quirall einen elften Schlussrang.

Den Sieg in der Hauptprüfung über 140 cm holte sich in einem spannenden Stechen der Elite-Kaderreiter Niklaus Rutschi mit Clearwater.

Redaktion MarchHöfe24