Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Pfäffikon
30.06.2020
30.06.2020 18:11 Uhr

Skulpturentransport auf die Insel Ufnau

Die Künstler Daniel Eggli und Willy Wimpfheimer stellen ihre Skulpturen bald auf der Ufnau aus. Der Transport dieser Holz- und Eisenobjekte per Schiff und die anschliessende Installation bargen ihre Tücken.

Am Dienstagmorgen um 8 Uhr begannen die Transporteure, die teils filigranen, bemalten Holzskulpturen aus der Hand von Daniel Eggli auf den Ponton zu verladen. An einem hohen Kran befestigt, schwebten die Werke des in Appenzell Ausserrhoden wohnenden Künstlers auf das Boot. «Ich finde Wasser etwas Wundervolles», bekennt der 48-Jährige. Er bearbeitet er verschiedene Hölzer wie Ahorn, Mammutbaum oder Eiche mit der Motorsäge. 

Vom Eisen zur Bronze

In Koexistenz zu den Holzfiguren werden auf der Ufnau auch Eisenskulpturen von Willy Wimpfheimer ausgestellt. Der 82-Jährige Zürcher, der zeitweise auch in einem Haus in der Toscana lebt und arbeitet, ist schon seit den 60er-Jahren künstlerisch aktiv. Er schmiedete viele Eisengebilde und ist dann mit zunehmendem Alter auf Bronze umgestiegen. Wimpfheimer stellt eine Gipsplastik her, wovon ein Negativ abgezogen und darin dann die Bronze gegossen wird. Er ist glücklich, dass er auf der Ufnau ausstellen kann. Seine schwersten Objekte, die über zwei Tonnen wiegen hat er jedoch zu Hause gelassen. Mit dabei sind jedoch 400 Kilogramm schwere.

Zwei Pannen

Beim Beladen und bei der Überfahrt geht alles glatt. Als die Pfaffendschunke wieder ablegen soll, streikt ihr Motor. Gutes Zureden und Reparaturversuche helfen nicht. Eggli und seine Helfer müssen die Fracht umladen. Mit dem neuen Boot fahren sie damit zu einer kleinen Bucht auf der Westseite der Insel und halten rund 30 Meter vor dem Ufer an, um drei Holzskulpturen auf einer Eisenplatte auf Grund zu setzen. Beim Anschrauben fällt der Akkuschrauber ins Wasser. Diesmal gelingt es, das Gerät wieder funktionstüchtig zu machen. Es muss jedoch eine dritte Person ins Wasser, um beim Anschrauben zu helfen.

Filmemacher Christoph Müller hat sich zum Ziel gesetzt, einen circa fünfminütigen Film über die Skulpturenausstellung und die Ufnau zu drehen. Dafür sammelt er viele Stunden Filmmaterial und schneidet dieses dann zusammen. Der Film soll während der Exposition als Endlosstreifen gezeigt werden.

  • Der Ponton und die Pfaffendschunke gleiten langsam auf die Ufnau zu.
    1 / 3
  • Künstler Daniel Eggli mit einer seiner Holzskulpturen. Er nennt sie Hasenfüsse, weil sie einen Schwimmring tragen.
    2 / 3
  • Das Abladen auf der Insel geht mit grosser Sorgfalt vonstatten. Fotos: Urs Attinger
    3 / 3

Kunst auf der Insel Ufnau

Solange die Kursschiffe anlegen, vom 12. Juli bis 18. Oktober, veranstaltet das Kloster Einsiedeln auf der Insel Ufnau eine Ausstellung von Skulpturen. Mit der Unterstützung diverser Partner werden die Werke von Daniel Eggli sowie Willy Wimpfheimer ausgestellt. Die Vernissage findet am Sonntag, 12. Juli um 12 Uhr auf der Insel Ufnau statt. 

 

Urs Attinger, Höfe24