Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Sport
13.09.2022

Niederlage in den Schlussminuten

Neuzugang Aki Kolari erzielte zwei Tore.
Neuzugang Aki Kolari erzielte zwei Tore. Bild: Pascal Müller
Beim Meisterschaftsstart auswärts gegen Sarganserland verlieren die Red Devils 4:5.

Am Schluss wieder das gleiche Bild wie vor rund sechs Monaten: Auf der einen Seite jubelnde Sarganser, welche sich nach einem umkämpften und hochspannenden Spiel in den Armen lagen. Auf der anderen Seite die Devils, welche trotz starkem Auftritt mit leeren Händen dastanden.

Damals ging es im letzten Spiel der Regular Season noch um die Playoff-Qualifikation der Sarganser, am Sonntag sollte es der erste Sieg im ersten Meisterschaftsspiel sein. 

Lange auf der Siegerstrasse

Bis zwei Minuten vor Schluss sahen die Gäste aus der March wie die sicheren Sieger aus. Dann die Wende in der 59. Spielminute: In Unterzahl – fünf gegen sechs – erhielten die Red Devils zwei Gegentreffer, welche zum Ausgleich führten.  

Ganz anders zeigten sich die Devils bis zu diesem Punkt. Bereits im ersten Abschnitt, als die Sarganser zwar mit zwei Längen vorlegenkonnten, besassen die Gäste gute Tormöglichkeiten, doch erst im zweiten Durchgang wurden diese dann auch verwertet.

Dank einem Doppelpack des Finnen Aki Kolari, der damit in seinem ersten Meisterschaftsspiel bereits eine Kostprobe seines Könnens präsentierte, schafften die Märchler den Ausgleich und kurz darauf durch Wittenwiler gar den Führungstreffer noch vor der zweiten Drittelspause.

Damit nicht genug: Im Schlussabschnitt war es wieder Wittenwiler, der erneut sehenswert ins hohe Eck traf und damit gar auf 4:2 erhöhen konnte. Nun war es für die Märchler Zeit, den Zement anzurühren und sich auf das Kontern zu konzentrieren. Dies gelang bis zur eingangs beschriebenen 59. Minute auch dank einer starken Leistung des Schlussmannes Nicolas Fleischmann tadellos.

Möglichkeiten nicht genutzt

Euphorisiert durch die zwei Treffer mit zusätzlichem Feldspieler, drückte das Heimteam einfach weiter und wurde kurz vor Ablauf der Spielzeit belohnt. Der vielumjubelte Siegtreffer besiegelte die erste Saisonniederlage – die Red Devils verloren 5:4. 

Thomas Mächler, Freier Mitarbeiter