Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Geld & Energie
06.09.2022

2000 Solarmodule für Höfner Firma

2’000 Solarmodule produzieren jährlich rund 725'000 Kilowattstunden Strom für die Sukano AG.
2’000 Solarmodule produzieren jährlich rund 725'000 Kilowattstunden Strom für die Sukano AG. Bild: zvg
Die Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil AG (EWJR) installierte diesen Sommer auf dem Dach der Firma Sukano AG in Schindellegi eine Photovoltaikanlage mit einer Fläche von 3600 Quadratmetern. Sie ist damit eine der grössten im Kanton Schwyz.

Es ist die grösste Photovoltaikanlage der Firmengeschichte der Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil AG (EWJR). Insgesamt umfasst die Anlage gemäss einer Mitteilung der EWJR 3600 Quadratmeter, wiegt gut 50 Tonnen, rund 2000 Solarmodule wurden dafür verbaut. Ihre Spitzenleistung wird rund 748 Kilowatt-Peaks betragen, was einem Jahresertrag von rund 725 000 Kilowattstunden entspricht. «Damit könnten rund 160 Einfamilienhäuser mit Strom versorgt werden», so die EWJR.

Eine der grössten dieser Art im Kanton

Installiert hat die Elektrizitätsversorgerin die Gross-Anlage diesem Sommer auf dem Dach der Firma Sukano AG in Schindellegi, rund ein halbes Jahr habe die Realisierung gedauert. Sie ist eine der grössten Anlagen im Kanton Schwyz. Für die Montage habe die EWJR mit regionalen Dachdeckern zusammengearbeitet, die weiteren Arbeiten inklusive Elektroinstallation habe sie selbst durchgeführt. 

Investition in erneuerbare Energie

Die Firma Sukano AG habe sich für eine Photovoltaikanlage entschieden, «um sich für die Zukunft zu rüsten und den Wechsel zu erneuerbaren Energien voranzutreiben». Den so gewonnenen Strom setzt das Unternehmen primär für den Eigengebrauch ein. Rund 4,5 bis 4,9 Megawattstunden pro Tag habe es dank des guten Wetters generieren können. Den Energiebedarf an ihrem Schweizer Standort kann die Firma gemäss eigenen Angaben zu 95 Prozent mit erneuerbaren Energien abdecken – dank der neuen Photovoltaikanlage und dem Bezug von Wasser- und Solarstrom von Drittanbietern. Geplant sei zudem der Wechsel von einer Ölheizung zu einer Wärmepumpe. 

Smart-Energy als Zukunftsmodell

Die EWJR verzeichnet einen Trend zu umfassenden «Smart-Energy»-Produkten. Dies bedeutet, dass Kundinnen und Kunden nicht mehr die reine Installation von Photovoltaik-Anlagen wünschen, sondern umfassende Produkte. Das heisst, der Solarstrom wird beispielsweise für eine E-Ladestation, eine Wärmepumpe, ein Batteriespeicher oder eine Notstromlösung genutzt. All dies sei digital vernetzt und steuerbar. 

Über Sukano 

Das 1988 gegründete Familienunternehmen hat seinen Hauptsitz in Schindellegi und führt weitere Produktionsstätten in den USA und Malaysia. Sukano ist weltweiter Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von Additiv- undFarb-Masterbatches sowie Compounds für Polyester, Biopolymere und Spezialkunststoffe.

Über die Elektrizitätswerk Jona-Rapperswil AG

Seit 1902 versorgt die EWJR die Stadt Rapperswil-Jona mit elektrischer Energie. Sie besteht aus über 1'300 Aktionärinnen und Aktionären. Die Stadt Rapperswil-Jona zeichnet als grösste Einzelaktionärin. Die EWJR bietet in der ganzen Deutschschweiz nachhaltige Energieprodukte und zukunftsorientierte Dienstleistungen aus einer Hand an.

Redaktion Höfe 24 und March24