Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Siebnen
03.09.2022

Siebnen verliert Dorfbeck – doch Ersatz steht schon bereit

Der Dorfbeck in Siebnen ist seit gestern geschlossen.
Der Dorfbeck in Siebnen ist seit gestern geschlossen. Bild: Irene Lustenberger
Bereits nach einem Jahr Betriebsdauer schliesst die Dorfbeck Siebnen AG an der Glarnerstrasse ihr Geschäft.

Vor gut einem Jahr wurde die Dorfbeck Siebnen AG am ehemaligen Standort der Bäckerei Bruhin in Siebnen eröffnet.

Wie diese Woche mit einem Plakat und über die Homepage mitgeteilt wurde, erfolgt nun bereits wieder die definitive Schliessung der Bäckerei.

Bäckereiangebot aufrecht erhalten

Zur Erinnerung: Ein Dutzend Initianten hatte sich vor rund einem Jahr stark gemacht, um am Standort der früheren Bäckerei Bruhin die Dorfbeck Siebnen AG zu gründen und das Bäckereiangebot aufrecht zu erhalten.

Hoffnung bereits zerschlagen

Mit grossem Enthusiasmus wurde das Lebenswerk von Wendelin Bruhin weitergeführt. «Ob es gelingen wird, hängt vor allem von der Dorfbevölkerung ab – wenn sie nicht beim Dorfbeck einkauft, kann dieser nicht überleben», erwähnte damals einer der Initianten, Peter Bruhin, gegenüber dem «March-Anzeiger».

Ob die Dorfbeck Siebnen AG in geänderter Form wieder am Markt aktiv wird, bleibt zum heutigen Zeitpunkt offen. Sicher ist allerdings: Auch in Zukunft kann die Siebner Bevölkerung frische Gipfeli und Co. direkt in einer Dorfbäckerei einkaufen. Ein neuer Beck steht nämlich bereits parat. 

Bäckerei Gabriel neu in Siebnen

Die Bäckerei Gabriel, mit Hauptsitz in Glarus, wird voraussichtlich am 28./29. September ihr Geschäft an leicht versetztem Standort gegenüber der bisherigen Dorfbeck eröffnen.

«Die Eröffnung wäre bereits erfolgt, wenn das Vorhaben nicht durch Einsprachen verzögert worden wäre», erklärte Koni Gabriel auf Anfrage.

Grosse verdrängen Kleine

Die feststellbare Tendenz, dass immer mehr Grosse die sogenannten Kleinen vom Markt verdrängen, ist augenscheinlich.

Zentral für den Konsumenten sei indes wohl, dass frische Produkte in der Region gekauft werden können, so die Einschätzung von Koni Gabriel, dem Mitinhaber der gleichnamigen Bäckerei.

René Schellenberg, March24 & Höfe24