Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Siebnen
20.08.2022
19.08.2022 15:25 Uhr

Siebnen: Brandfall bald geklärt

Ein Monat nach dem Vollbrand (oben) ist die Brandruine des Stallgebäudes am Dorfrand in Sieben fast komplett weggräumt. (Archivbild)
Ein Monat nach dem Vollbrand (oben) ist die Brandruine des Stallgebäudes am Dorfrand in Sieben fast komplett weggräumt. (Archivbild) Bild: zvg
Nach dem Stallbrand im Juli in Siebnen liegt der Untersuchungsbericht zwar noch nicht ganz vor, doch es ist geklärt: Es war keine Brandstiftung.

Es war ein Schock: Am Nachmittag vom 19. Juli stieg in Siebnen schwarzer Rauch auf. Der Stall am Färlibach an der Kantonsstrasse stand in Vollbrand. Die angerückte Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen und weder Menschen noch Tiere erlitten Verletzungen.

Keine Brandstiftung

In der Zwischenzeit sind die Ermittlungen so weit abgeschlossen, dass die Brandruine geräumt und ein Wiederaufbau des Gebäudes angegangen werden kann. Wie es auf Anfrage bei der Kantonspolizei hiess, liege noch kein Abschlussbericht vor, der Aufschluss darüber gibt, wie es zum Feuer in der Scheune gekommen ist.

Doch: «Ein Vorsatz für Brandstiftung kann ganz klar ausgeschlossen werden», betonte Polizeisprecher David Mynall. Wenn der Abschlussbericht des externen Gutachters eintreffe, könnten die Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft übergeben.

Martin Risch, March24 & Höfe24