Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Freizeit
31.07.2022

Einsiedler Musikfest – das kleine grosse Festival

Bei der letzten Austragung 2019 trat Seven im Klosterdorf auf.
Bei der letzten Austragung 2019 trat Seven im Klosterdorf auf. Bild: Archiv
Nach dreijähriger Pause findet das grosse kleine Festival im Klosterdorf nächstes Wochenende zum siebten Mal statt und erfreut sich nach wie vor grosser Beliebtheit – auch dank dem aussergewöhnlichen Standort.

Das Einsiedler Musikfest reiht sich ein in die Geschichte verschiedenster traditioneller Einsiedler Anlässe. Mit rund 3'000 Besuchern an den bisherigen Austragungen gilt es doch als kleineres Festival. Es ist ein charmantes Kleinod mit einer der imposantesten Kulissen in der Schweizer Festivallandschaft – der Fassade der weltberühmten Klosterkirche. Auf der grossen Hauptbühne und der etwas kleineren, aber nicht minder stimmungsvollen Parkbühne sorgen während den zwei Festivaltagen elf Bands für beste Unterhaltung.

Raiffeisen Hauptbühne

  • Headliner am Freitag sind die Berner Urban-Reggae-Pioniere von Open Season. Sie legen den Fokus auf organische, tanzbare, warme Rhythmen, Live-Bläser und ungekünstelten Gesang.

  • Hauptact am Samstag sind die Irish-Folk-Punker von Saint City Orchestra aus der Ostschweiz – ein unberechenbarer Haufen völlig abgedrehter Rampensäue, welche nicht aufhören, bevor der Schweiss von der Decke tropft. Wo sie auftreten, schiesst die Stimmung in ungeahnte Höhen.

  • Der international berühmteste Name auf dem Lineup ist der britische Soulsänger Roachford. In seinem Heimatland England wurden seine Verdienste für die Musik bereits mit einem Orden geehrt.
  • Die Bluesrocker der Ellis Mano Band sind zwar in der Schweiz beheimatet, doch ihr neuestes Werk «Ambedo» erhielt gerade auch in England hervorragende Kritiken.

  • Das Programm auf der Hauptbühne wird vervollständigt durch die einheimische junge Rockband Drive!n sowie die aus Mitgliedern aus dem ganzen Kanton zusammengewürfelte Brass-Streetband Kirchweih-Kapelle.

Die Mobiliar Parkbühne

  • Das Lineup der zweiten Bühne präsentiert weniger bekannte Namen, braucht sich aber hinsichtlich Qualität und Abwechslungsreichtum nicht zu verstecken. Anach Cuan sind die Aushängeschilder der keltischen Musikszene in der Schweiz. Sie bringen sehnsuchtserregende Melodien der grünen Insel nach Einsiedeln.

  • Beat Moustache – das sind die feurigen Klänge der Blaskapelle, getragen von treibenden Off-Beats und einer verspielten Basslinie.

  • Abgerundet wird der Sound durch flinke Finger an der Orgel und den Gitarren. Und dazu erklingt eine Frauenstimme in breitestem Berndeutsch.

  • Die einheimischen Eve’s Garden haben gerade neue Songs aufgenommen, welche sie am Musikfest präsentieren werden (inklusive Special Guests).

  • In amerikanische Gefilde entführen CROAK mit ihrem Southern-Rock.

  • Die ebenfalls aus der Region stammende Rock’n’Roll/Rockabilly-Combo Simi and the Shy Guys vervollständigen das diesjährige musikalische Programm des Einsiedler Musikfests.

Vergünstigte Vorverkaufstickets sind noch bis am heute beim Tourist Office Einsiedeln an der Hauptstrasse sowie online auf seetickets.ch erhältlich. Ab 1. August und an der Abendkasse gilt der reguläre Preis.

Redaktion March24 & Höfe24