Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Galgenen
13.06.2020

Salto, Sprünge und Reck im Freien

Die Geräteturner des TSV Galgenen machen aus der Not eine Tugend. Statt in der Turnhalle wird draussen trainiert.

Auch die Geräteturner mussten in den letzten Wochen eine Lösung finden, um nicht ganz einzurosten. Mit der teilweisen Öffnung ist es nun möglich, dass mehrere Turner und Turnerinnen gemeinsam trainieren können. Das Geräteturnen des TSV Galgenen hat sich viel einfallen lassen. Zusammen wird in einem Garten trainiert, auch an vielen selbst gebauten Geräten Neues ausprobiert.

Walter Egli ist seit 2008 Geräteturnleiter Jugend des TSV Galgenen. Er beobachtet das Training, hat selbst 15 Jahre lang nationale, davon fünf Jahre internationale Klasse geturnt. Er weiss also, wovon er spricht, was im Geräteturnen zählt, worauf man achten muss.

(...)

Sein Ziel ist es, das Geräteturnen in der Region weiterzubringen. Seit ein paar Jahren ist das Niveau im Kanton Schwyz gegenüber den Vorjahren stark gestiegen. Simon Späni vom ETV Schindellegi hat 2018 zum ersten Mal überhaupt eine SM-Goldmedaille für den Kanton Schwyz erturnt. Andere Sektionen sind ebenfalls gut unterwegs. «In Siebnen, Wangen, Tuggen, Pfäffikon und Buttikon-Schübelbach wird auch gut gearbeitet. Das hilft, das Niveau anzuheben», so Egli weiter. «Schliesslich ist das GeTu die Basis für die Sektion im Turnverein.» Auch hilft, dass mit Cindy Kobler eine engagierte GeTu-Chefin im KSTV am Werk ist.

Nach den langen Wochen mit Online- Trainingsprogrammen, die von Walter Egli zusammengestellt und kontrolliert worden sind, sind die Kinder und Jugendlichen mit ebenso grossem Einsatz und grosser Freude am Reck, auf der Bodenbahn und bei den teilweise meterhohen Sprüngen dabei. Eine um die andere wirbelt durch die Luft, einzeln oder teilweise zu zweit synchron.

Und wie so oft: Kaum ist das offizielle Training vorbei, geht es eigentlich erst so richtig los: Die Ideen für eigene, coole Fotos und Videos für die sozialen Medien werden immer besser. Die Reckstange wird plötzlich zum fotogenen Posing benutzt. Bewegungsfreude auf der ganzen Linie.

Vollständiger Bericht in den Print-Zeitungen «March-Anzeiger» und «Höfner Volksblatt» zu lesen.

Noch kein Abo?

  • Nach der Lockerung im Sport muss nicht mehr alleine zu Hause geübt werden. (Bilder: Franz Feldmann)
    1 / 6
  • 2 / 6
  • 3 / 6
  • Viel Freude und Bewegung des Geräteturnens des TSV Galgenen. (Bilder: Franz Feldmann)
    4 / 6
  • 5 / 6
  • 6 / 6
Franz Feldman, Redaktion March24 / Höfe24