Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Sport
11.06.2020
10.06.2020 15:58 Uhr

Unihockey-Cup findet im August statt

Die Zeichen stehen gut, dass die Meisterschaft im August starten kann. Im Bild: Mathias Romer gibt alles im Abstiegsspiel gegen das Limmattal. (Bild: Archiv)
Die Taskforce von Swiss Unihockey hat entschieden, dass der Cup 2020/21 am 16. August gestartet werden kann und dem normalen Meisterschaftsstart Mitte September nichts im Wege steht.

Seit letzter Woche ist klar, dass seit Samstag alle Unihockey-Teams ihre Trainings wieder weitgehend normal durchführen können und auch Wettkämpfe wieder möglich sind. Voraussetzung ist nach wie vor das Vorliegen eines Schutzkonzepts.

Stand heute kann die Meisterschaft stattfinden. «Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass dies die epidemische Situation zulässt», teilt der Verband mit. Ursprünglich hätte die erste Cup-Runde bis am 17. Mai gespielt werden sollen. Aufgrund der Corona-Krise war dies jedoch nicht möglich, weshalb die technische Kommission (TK) von Swiss Unihockey verschiedene Szenarien erarbeitete. Die Taskforce habe die Covid-19-Situation laufend analysiert und gab nach den neusten Lockerungen der Behörden nun grünes Licht.

Auswirkungen auf NLB

Die neuen Cup-Daten wirken sich zum Teil auf die Planung der Spielpläne der verschiedenen Ligen aus. So zum Beispiel auf die NLB der Männer mit den Altendörfler Red Devils. Dort hat das Nationalliga-Komitee entschieden, dass Runde 5 vorverschoben wird: Anstatt am 4. Oktober – wo jetzt neu das 1/32-Final des Cups stattfindet – wird die fünfte Runde bereits am Sonntag, 27. September, gespielt.

Daraus ergibt sich für die NLB-Männer eine Doppelrunde: Am Freitag/Samstag, 25./26. September, findet bereits das Spiel der Runde 3 statt. Der definitive Spielplan für die neue Saison steht ab Anfang August auf der Website von Swiss Unihockey zur Verfügung. (eing)

Redaktion March24/Höfe24