Home Region In-/Ausland Sport Agenda Magazin
Galgenen
08.06.2020
08.06.2020 12:06 Uhr

Alles vorbereitet für Galgener Reitturnier

Sowohl Georgina Leimer (links) als auch Elena Fontana werden dieses Wochenende auf ihrem Heimturnier in Galgenen an den Start gehen. (Bild: Katja Stuppia)
Am Mittwoch beginnt das Late Entry Reitturnier in Galgenen, einer der ersten Sportanlässe nach den Lockerungen in der Region. Mit von der Partie sind auch die 12-jährige Wangnerin Elena Fontana und die 20-jährige Wollerauerin Georgina Leimer, beide mit ihren Pferden auf dem Gestüt Züger beheimatet.

Zwei Stunden dauerte es, bis das ab Mittwoch stattfindende Late Entry Turnier in Galgenen komplett ausgebucht war. Wegen der Corona-Krise war das Frühlingsturnier vom April in Rüti abgesagt worden. Während fünf Tagen wird ab Mittwoch stattdessen auf dem Gestüt Züger in Galgenen ein sogenanntes Late Entry Turnier ausgetragen. Die Prüfungen sind praktisch dieselben wie an den traditionellen Pferdesporttagen Galgenen, trotzdem wird es ein besonderes Turnier werden.

Aufgrund der Bestimmungen des Bundes sind maximal 300 Personen auf dem Platz zugelassen. Was bedeutet, dass die Reiter lediglich eine Begleitperson pro Pferd mitnehmen dürfen. Mit nummerierten Armbändeln und der Registration aller Personen auf dem Platz trägt die Familie Züger diesem Umstand Rechnung.

Der Andrang der Reiter auf die ersten Turniere nach den Lockerungen ist enorm. Als die Nennphase am letzten Dienstagmittag für insgesamt fünf Turniere in der Schweiz, darunter Galgenen, öffnete, brach das gesamte System zusammen. «Wir führen pro Tag vier Prüfungen mit jeweils 70 Starts durch», erklärt OK-Präsident Philipp Züger und ergänzt: «Aufgrund der riesigen Wartelisten in den Prüfungen über 110/115 cm und 120/125 cm haben wir dort auf 90 Teilnehmer erhöht.» Siegerehrungen werden – ausser voraussichtlich beim Grand-Prix am Sonntag – keine durchgeführt.

Wie immer in Galgenen sind die besten Reiter am Start, das ist insbesondere in diesem Jahr, da gleichzeitig keine internationalen Turniere stattfinden, der Fall. Unter anderen sind die drei besten der letztjährigen Schweizer Meisterschaft,Bryan Balsiger, Roland Grimm und Marc Röthlisberger, der seit kurzem mit seinen Pferden auf dem Gestüt Züger ansässig ist, am Start. Dazu der Zweite der Weltrangliste und amtierende Europameister, Martin Fuchs, die Kaderreiter Werner Muff und Pius Schwizer, die internationalen, in der Schweiz ansässigen Reiter Bronislav Chudyba, Pia Reich und Hans-Dieter Dreher und selbstverständlich Annina und Philipp Züger.

Dabei sind auch die 12-jährige Wangnerin Elena Fontana und die 20-jährige Wollerauerin Georgina Leimer, beide mit ihren Pferden auf dem Gestüt Züger beheimatet.

Das Geschehen kann zwar nicht live auf dem Platz verfolgt werden, dafür aber auf dem kostenlosen Livestream, auf der Website des Gestüt Züger. Dort finden sich auch alle weiteren Informationen zum Turnier.

Vollständiger Bericht in den Print-Zeitungen «March-Anzeiger» und «Höfner Volksblatt» zu lesen. Noch kein Abo?

Katja Stuppia