Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Geld & Energie
28.05.2022

SolarButterfly macht auf seiner Reise auch Halt in Ausserschwyz

Die Solarzellen auf dem Dach liefern nicht nur Energie fürs kleine Haus, sondern treiben auch das elektrische Zugfahrzeug an.
Die Solarzellen auf dem Dach liefern nicht nur Energie fürs kleine Haus, sondern treiben auch das elektrische Zugfahrzeug an. Bild: pd
Es ist komplett autark und besucht Anfang Juni Pfäffikon und Galgenen: Das solarbetriebene Tiny House.

Es ist ein weltweit einmaliges Konzept: Ein komplett autarkes Tiny House, dessen 80 m2 Solarzellen sich auf Knopfdruck ausbreiten – wie die Flügel eines Schmetterlings. Diese geben dem kleinen Haus auf Rädern auch seinen Namen: SolarButterfly. Die Solarzellen laden die Batterien des Elektroautos, das den SolarButterfly täglich bis zu 300 Kilometer weit zieht, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Mitentwickelt hat das autarke und mobile Häuschen die Hochschule Luzern. Es wurde zum grössten Teil aus sehr leichtem und neuartigem Kunststoff gefertigt, der aus rezyklierten PET-Flaschen besteht, die aus dem Ozean gefischt worden sind.

Reise um die Welt

Am Montag startete der «Sonnen- Schmetterling» in Genf seine Reise um die Welt. Das kleine Haus auf Rädern wird Klima-Projekte und Klima-Pioniere besuchen, um zu zeigen, dass Lösungen da sind und es noch nicht zu spät ist. Die Reise soll Millionen von Menschen zum Wandel motivieren – «weg von den fossilen Treibstoffen, hin zu den erneuerbaren Energien», wie SolarButterfly schreibt. Als erstes macht das Tiny House eine Reise durch alle 26 Schweizer Kantone und kommt am 2. Juni nach Pfäffikon und Galgenen. Von 13.30 bis 17 Uhr ist der «Schmetterling» beim Schulhaus Weid in Pfäffikon stationiert. Geboten werden unter anderem ein Wissensparcours für Schüler, ein Vortrag des Solarpioniers und Infostände. Von 18 bis 20 Uhr macht SolarButterfly Halt beim Holzkraftwerk der Energie Ausserschwyz AG in Galgenen.

Zum Jahrestag pünktlich zurück

Nach der «Tour de Suisse» macht sich SolarButterfly auf eine 25 000 Kilometer lange Reise quer durch Europa. In den folgendenJahren geht die Tour durch die weiteren Kontinente, bis das Team am 12. Dezember 2025, pünktlich zum zehnten Jahrestag des UNO-Klimaabkommens, in Paris sein Ziel erreicht, heisst es in der Mitteilung weiter. Das Team wechselt alle vier Wochen, daher werden laufend Moderatorinnen, Social-Media-Leute sowie Filmemacher für einzelne Streckenabschnitte gesucht (mehr Infos).

Hans-Ruedi Rüegsegger