Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kultur
16.05.2022
16.05.2022 15:49 Uhr

Die Musikgesellschaft Reichenburg spielte sich auf den zweiten Rang

Grossartig organisiert: Kreismusiktag Linth in Benken
Grossartig organisiert: Kreismusiktag Linth in Benken Bild: Werner Hofstetter, Linth24
Mit dem Kreismusiktag fand vergangenes Wochenende in Benken ein musikalisches Grossereignis statt. Die Musikgesellschaft Reichenburg schaffte es im Wettspiel in der Kategorie 3 auf den zweiten Platz.

Die Bürgermusik Benken feiert im 2022 das 125 jährige Vereinsbestehen. Mit einem Jubiläumskonzert im September wird das Jubiläumsjahr abgeschlossen. Aus diesem Grund hat der aktive Musikverein den Kreismusiktag Linth und den  6. Kantonalen Jugendmusiktreff organisiert. Die Festtage über das letzte Wochenende versprachen zahlreiche Höhepunkte. 

Der Startschuss der Musiktage begann am Freitagabend mit der «Wiesenfeststimmung» durch die «Mürztaler»  auf der «Riet-Wiesen». Im Samstagprogramm standen die Wettspiele, Konzert im Festzelt, Wiesen-Stübli und Zentrumsplatz als Angebot bereit.

Bereiteten den Zuhörerinnen und Zuhörer viel Vergnügen. Bild: Werner Hofstetter, Linth24

In der Rietsporthalle spielten 12 Musikcorps  vor den Experten. Armin Bachmann, Urs Heri und Ivo Mühleis. Die Tradition des Wettspiels wurde allgemein geschätzt. Es ging ja nicht nur darum an einem Jahreskonzert die Musikfreunde zu unterhalten. Akteure und Dirigent wollen  das Maximum herausholen, denn ging es darum klangliche Möglichkeiten herauszuholen. Oft glaubte man als interessierter Zuhörer man hör ein sinfonisches Blasorchester. Die äusserst anspruchsvollen Werke ermöglichten, das «Letzte» aus den Instrumentalistinnen und Instrumentalisten herauszuholen. Immer wieder hörte man vor dem Vorspiel: «Wir haben  uns gut vorbereitet und halten unsere Nervosität im Griff». Am späteren Abend erwarteten dann alle Aktiven und Festbesucher das «Urteil» der Experten. Zu den Gewinnern gehören:

Kat. 2
1. 94,0   P  «Alpenrösli» Gommiswald
2, 93,0   P  «Helvetia» Eschenbach        
3. 91,67 P   MG  St.Gallenkappel

Kat. 3
1.  94,0  P  «Harmonie» Weesen  
2.  91,67 P  MG  Reichenburg
3. 88,0P  MV Goldingen


                                           

Konzentriert für den Auftritt. Bild: Werner Hofstetter, Linth24

Dass zur Resultatentgegennahme das Festzelt zum Beben brachte sorgten die Musikantinnen und Musikanten selbstragend. 

Zwischen Wettspiel und  Resultatentgegennahme wurde genutzt für den Festumzug vom Schulhaus zur Rietsporthalle. Zwischen den Musikvereinen  präsentierte der Oldiclub Linth seine Fahrzeuge.

Vor der Rangverkündigung wurden langjährige Musikantinnen und Musikanten  für 25 Jahre Aktivmitgliedschaft  in den Kreis der Kantonalen Veteranen aufgenommen. 

Im Festzelt, Wiesen-Stübli und Top-Egg-Bar war anschliessend der «Teufel» los. Da wurde gesungen, getanzt bis tief in die Nacht. 

Das Kreismusikfest war aber nicht einfach so zu Ende. Am Sonntag ging es mit dem 6. Kantonalen Jugendmusiktreffen weiter. Auch die Jungmusikanten spielten vor Experten und gaben Konzerte im Festzelt. Abgeschlossen wurde das Jugendtreffen mit einem imposanten Gesamtchorrauftritt auf der Festwiese.

Werner Hofstetter, freier Mitarbeiter Linth24/March24&Höfe24