Feusisberg
22.05.2020

Verkehrsbehinderungen auf der SOB-Brücke in Biberbrugg

Die Brücke über den SOB-Bahnhof in Biberbrugg auf der Hauptstrasse Nr. 8 muss zur Erhaltung der Bausubstanz instand gesetzt werden. Die Arbeiten starten nächste Woche und dauern bis im Herbst.

Am kommenden Montag, 25. Mai, beginnen die Bauarbeiten auf der Brücke über die SOB in Biberbrugg. Die Brücke überquert die SOB Linie Samstagern – Einsiedeln und Samstagern – Arth-Goldau. Zur Erhaltung der Bausubstanz müssen verschiedenste Schäden behoben werden, wie das kantonale Tiefbauamt mitteilt.

Instandsetzung und Neubau kombinierter Rad- und Gehweg

Undichte Stellen auf dem bahnhofseitigen Trottoir verursachen im Winter erhebliche Belagshebungen von mehreren Zentimetern durch gefrierendes Wasser. Das Trottoir wird abgebrochen und als kombinierter Rad- und Gehweg neu erstellt. 

Die beiden undichten Fahrbahnübergänge, welche nur noch beschränkt funktionstauglich sind, müssen ebenfalls abgebrochen und ersetzt werden. Anschliessend wird über die ganze Brückenlänge ein neuer Deckbelag eingebaut. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August oder Mitte September.

Verkehrsführung

Der Verkehr auf der Hauptstrasse wird während der gesamten Bauzeit zweispurig geführt, die Fahrbahnen werden leicht verengt. Lediglich für den Deckbelagsersatz ist eine einspurige Verkehrsführung mit Regelung durch Verkehrsdienst unumgänglich. Diese Arbeiten sind aktuell auf Ende Juli oder Anfang August geplant – je nach Baufortschritt und Witterung.

Die Fussgänger werden westlich der Brücke über einen bestehenden Fussweg durch die SOB-Unterführung zum Bahnhof Biberbrugg umgeleitet. Der Fussweg ist kinderwagentauglich. 

pp