Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Lifestyle
01.04.2020

Kurz gefasst: Die neusten Corona-Infos

Geduld braucht es, denn das Coronavirus wird auch am 19. April nicht einfach Geschichte sein. (Bild: zvg)
Gestern Abend informierten Bundesrat Alain Berset und Daniel Koch vom BAG über die Corona-Krise.

Die Kurzzusammenfassung von March24 und Höfe24:

  • «Es gibt keinen Beweis, dass Masken einen erhöhten Schutzeffekt erzeugen. Sie lösen das Problem nicht.»: Daniel Koch vom Bundesamt für Gesundheit (BAG).
  • Im Testzentrum Luzern werden täglich 15 bis 20 Tests gemacht. Ob es weitere Drive-in-Testzentren gibt, ist offen.
  • 30'500 Personen wurden bis anhin die Einreise in die Schweiz verweigert. In Notsituationen ist eine Einreise weiterhin erlaubt.
  • 11 Prozent weniger Import, 20 Prozent weniger Export, 13 Prozent weniger Transitwarenverkehr.
  • Alle «unnötigen» WKs werden bis Ende Juni abgesagt.
  • Sobald es die Situation erlaubt, werden Regeln abgebaut.
  • Die Schulen sollen so schnell wie möglich wieder geöffnet werden.
  • «Es ist illusorisch zu glauben, nach dem 20. April werde alles wieder zur Normalität zurückkehren.»: Bundesrat Alain Berset.
  • «Bis genug Leute immun sind oder wir einen Impfstoff haben, so lange wird das Virus bleiben.»: Alain Berset.
  • «Wir gehen davon aus, dass die Pandemie-Welle im Frühsommer vorbei sein könnte.»: Daniel Koch.
  • In der Schweiz gibt es aktuell 16'176 positiv getestete Personen, 373 sind verstorben. Im Jahr 2015 gab es 2500 Grippetote in unserem Land, weltweit sind es durchschnittlich 290'000 bis 650'000.
  • Zuhause bleiben und sich an die Regeln halten – so lautet das oberste Gebot weiterhin. Gerade auch an Ostern.
red