Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Kanton
10.06.2021
10.06.2021 11:30 Uhr

Gewitter führt zu Feuerwehreinsätzen

Bild: zvg
Am frühen Mittwochabend, 9. Juni, gegen 16.30 Uhr zog ein heftiges Gewitter über den Kanton Schwyz. Auf der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz gingen innert zwei Stunden 20 Notrufe ein.

Wegen Wassereinbrüchen in Kellergeschossen und Tiefgaragen mussten die Feuerwehren von Tuggen, Schübelbach, Lachen, Altendorf, Sattel sowie die Stützpunktfeuerwehren von Pfäffikon und Küssnacht aufgeboten werden. In Sattel und Galgenen standen zudem die Strassenunterhaltsdienste wegen überfluteten Strassen im Einsatz. 

Bild: zvg

Auch im Kanton Zug war einiges los:

Zwischen 17 und 18.15 Uhr erreichte die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei rund ein Dutzend Meldungen von überfluteten Kellern, Waschküchen, Garagen und Strassen. Betroffen waren die Ortschaften Oberwil, Zug, Oberägeri und Morgarten. 

Am Zugerberg löste der Starkregen einen massiven Murgang aus. Die Geissbodenstrasse musste in der Folge zwischen der Talstation Schönegg und dem Widishof gesperrt werden. Die Strasse ist bis auf weiteres weder für Fahrzeuge noch für Fussgänger passierbar. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist noch nicht bekannt. 

Wegen Wasser und Geröll musste auch die Sattelstrasse zwischen Morgarten und Sattel zwischenzeitlich gesperrt werden. Diese Strassensperrung konnte jedoch kurz vor 20 Uhr wieder aufgehoben werden. 

Redaktion March24 und Höfe24