Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
In-/Ausland
23.06.2022

Norwegens Notenbank erhöht Leitzins

Die norwegische Notenbank erhöht jetzt auch den Leitzins: ein Mann im Hafen von Oslo (Archivbild).
Die norwegische Notenbank erhöht jetzt auch den Leitzins: ein Mann im Hafen von Oslo (Archivbild). Bild: KEYSTONE/AP/FRANCISCO SECO
Geldpolitik – Die norwegische Notenbank hat ihren Leitzins stärker als erwartet angehoben. Er steigt um 0,5 Punkte auf 1,25 Prozent, wie die Norges Bank am Donnerstag mitteilte. Experten hatten mit einer Erhöhung um 0,25 Punkte gerechnet.

Es ist die vierte Zinserhöhung seit Beginn der Pandemie. Die Zentralbank hatte den Zins im Mai 2020 auf null gesenkt. Notenbankchefin Ida Wolden Bache stellte für den August eine weitere Zinserhöhung um dann 0,25 Punkte in Aussicht.

Die Notenbank begründete ihre Entscheidung mit der Inflation, die höher als erwartet ausgefallen sei. Im Mai lag die Jahresinflationsrate bei 5,7 Prozent, während die Währungshüter 2 Prozent anstreben.

Die US-Notenbank Fed hatte in der vergangenen Woche ihren Leitzins um 0,75 Punkte angehoben. Die EZB hat eine Zinsanhebung für den Juli in Aussicht gestellt. Auch sie wollen damit die Inflation bekämpfen, die so hoch wie seit Jahrzehnten nicht mehr ist. Hintergrund sind vor allem gestiegene Energiepreise infolge des Ukraine-Krieges.

Keystone-SDA